Browse Tag

Match

Die Team / Sergiu Borcuta

Game Day: Linz

Die ERF Steelchairs Linz des RSC Heindl luden am vergangenen Samstag (11.06.) die E-Rolli Fußball Community zum Spieltag in die Oberösterreichische Landeshauptstadt ein.

Die Sport NMS Linz wurde zum Schauplatz des ersten E-Rolli Fußball Spieltags außerhalb Wiens. Dies war auch das erste Mal, dass keine Plastikgitter im Einsatz waren!

Vier Teams, je zwei Teams der Steelchairs und zwei vom ASKÖ Wien, spielten um den Tagestitel. Am Ende behielten die beiden Wiener Mannschaften die Oberhand, sowohl die Erfahrung, als auch die längere Spielpraxis machten den Unterschied.

Den LinzerInnen muss jedoch ein großes Lob ausgesprochen werden, denn nicht nur sportlich, sondern auch organisatorisch sind die Steelchairs mittlerweile top aufgestellt.

Spielszene / Sergiu Borcuta
Spielszene / Sergiu Borcuta

Von organisatorischer Seite ist in Oberösterreich alles unter Dach und Fach. Der Spieltag war perfekt organisiert. Ein tolle Halle, ein umfangreiches Buffet und viele Zuschauerinnen und Zuschauer sorgten für eine wunderbare Atmosphäre.

Die sportlichen Fortschritte im Vergleich zum ersten Auftritt beim Ottobock Cup 2015 sind unübersehbar. Angefangen von der Kadergröße, die sich seither verdoppelt hat, bis hin zu taktischen Kenntnisse, die sich auf Grund des etablierten Trainerinnenteams bemerkbar machen.

Nationaltrainer Leo Vasile ist begeistert: „da haben sich schon einige SpielerInnen für eine Einberufung ins Nationalteam empfohlen.“

In Zukunft wird sich die derzeitige Wiener Übermacht schwer tun um die (sportliche) Oberhand zu behalten, denn die Steelchairs holen mit Riesenschritten auf.

Die nächsten Termine der E-Rolli Fußballer sind das Trainingslager in Wien (07.-10.07.) und das Development Turnier in Sevenoaks, England (16.-21.08.).

Spielszene zwischen RSC heindl OÖ und ASKÖ Wien / Foto: Sergiu Borcuta

Lust auf E-Rolli-Fussball? – Zuschauerinnen und Zuschauer für Turnier gesucht!

WICHTIG: SpielerInnen zwischen 10 und spätestens 10.15 Uhr kommen

Für ein Fußballspiel braucht es nicht viel:

Einen Ball, einige Sportlerinnen oder Sportler und zwei Tore.
Ähnliches gilt auch für E-Rolli-Fußball,
auch wenn die Sportlerinnen oder Sportler im Rollstuhl sitzen.

Im Vergleich zum herkömmlichen Fußball
wird E-Rolli-Fußball mit drei Feldspielern
und einem Torhüter gespielt.

Die Spiele finden normalerweise in Hallen
auf einem Spielfeld der Größe eines Basketballfeldes statt.

Der Ball hat einen Durchmesser von 33 Zentimetern,
und ist damit deutlich größer als ein herkömmlicher Fußball.
Die Rollstühle sind mit Gittern adaptiert,
um den Ball kontrolliert spielen zu können.

Action und Spaß sind hier garantiert – auch,
wenn das Tempo der Spieler mit 10 km/h begrenzt ist.

Wie das geht?

Kommt doch vorbei und seht es Euch an unserem 2. SPIELTAG „LINZ vs. WIEN“ an!

Wann: Samstag, 11. Juni 2016
von 11:00 – 15:00 Uhr
Wo: Sport-NMS Linz-Kleinmünchen
Meindlstraße 25, 4030 Linz

Für Euer leibliches Wohl, gegen eine freiwillige Spende, wird gesorgt.
Auf Euer kommen freuen sich die
E-Rolli Fußballteams des RSC heindl OÖ
sowie die Gastmannschaften des ASKÖ Wien

Danke an Julia Kisch! Sie hat diese gut verständliche Ankündigung geschrieben.

Spieltag 20160417

Abgerissene Tage eines Kalenders

Spieltag am 11. Juni 2016 in Linz

“Wir haben für das Match am 11. Juni 2016 eine geeignete Halle gefunden!”, zeigt sich Manuela Mauthner vom RSC heindl OÖ erfreut und gibt bekannt: “Hier wird der Spieltag in Linz stattfinden.”

Ort: Sport-NMS Linz-Kleinmünchen, Meindlstraße 25, 4030 Linz
Zeit: 11 bis 15 Uhr

Fahrplanauskunft für die Ölfis ab Linzer Hauptbahnhof.

Rückblick auf den Spieltag am 17. April 2016 in Wien.

Spieltag20160611

Szene eines Spieles / Foto: Sergiu Borcuta

Termin: Match-Tag am 29. November 2014 in Wien

Am 29. November 2014 findet in der Integrativen Schule Hernals (Hernalser Hauptstraße 220-222, 1170 Wien) von 10 bis 13 Uhr ein Match-Tag statt.

Iljas Jusic freut sich schon auf die Spiele und kündigt an: “Sobald der Ball vor mir liegt muss ich ihn versenken.”

Dass er dies kann hat er beim kürzlich durchgeführten internationalen Turnier (“ottobock Powerchair Football Tournament“) in Wien eindrucksvoll gezeigt, wo er Torschützenkönig geworden ist.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

Streetlife Festival

Trotz Regen: Voller Einsatz beim Streetlife Festival in Wien

Am 13. und 14. September 2014 fand in Wien das Streetlife Festival statt. Auch wir von E-Rolli Fußball Österreich waren eingeladen und wir zeigten ein wenig Training und spielten für die Besucherinnen und Besucher.

10629255_357385251082175_5720731044561006808_o

„Wir haben unseren Sport an diesen zwei Tagen vorgestellt“, erzählt Michael Kiefler. (siehe Fotos vom 13. und 14. September)

Schwierigste Bedingungen

Das Spielfeld war deutlich zu klein, die Straße abschüssig und rutschig und der Nieselregen hat den Grip der Reifen weiter massiv verschlechtert – es war teilweise eine echte Rutschpartie. Trotzdem ließen wir uns nicht davon abhalten zu spielen. „Mit vollen Einsatz beim Regen und unter anderen Bodenverhältnissen als üblich hat es doch Spaß gemacht zu spielen“, so Kiefler rückblickend.

Hier die besten Szenen aus dem Spiel

Teilweise glich das Spiel aufgrund des beengten Platzangebotes schon einer italienischen Verteidigung; nämlich Spiel auf engstem Raum.

10644108_357384564415577_3202946234722668862_o

Hoch motiviert

10628835_357385534415480_3927470335864667414_o
Jasna Puskaric zeigte auch bei teilweisem Regen und kaltem Wetter wieder hohen Einsatz. Sie bekam von uns auch ein Ständchen zu Beginn, weil sie Geburtstag hatte.

Und was macht man an so einem Tag als begeisterte E-Rolli Fußballerin natürlich. Man fährt am Wochenende aus Niederösterreich nach Wien um im Regen zu spielen. Eh klar, oder? 😉

10669091_357386601082040_1175825112902252032_o

Happy Birthday

Training am zweiten Tag / Spiel

Hier ein paar Trainingsszenen vom zweiten Tag (im Zeitraffer) sowie danach einige Spielszenen.

Rückblick: Das war das Streetlife Festival 2014

Hier das zusammenfassende Video vom Streetlife Festival 2014. Wir kommen ganz kurz ab Minute 2 vor.