Browse Author

Martin Ladstätter

Geneva's CUP

8 Teams aus 4 Ländern wollen im September den Geneva’s CUP gewinnen

Anfang September 2017 geht es in Genf hoch her. 8 Teams aus Frankreich, Schweiz, Spanien und Österreich spielen um den 3. Geneva’s CUP – Powerchair Football.

Die Organisatoren bedanken sich für seine Unterstützung bei Handisport Genève und dem Verein No Difference sowie der Stadt Genf und der SPFA (Swiss Powerchair Football Association).

3. Genf CUP
3. Genf CUP

Gespielt wird im Centre sportif du Bois-des-Frères. Das Hotel ist in der Nähe der Sporthalle, geben die Veranstalter bekannt. Gestartet wird mit einem gemeinsamen Abendessen und Eröffnungsworten am 1. September 2017. Gespielt wird am 2. und 3. September 2017.

Konkret sind beim Geneva’s Cup 2017 in der französischsprachigen Schweiz folgende Teams angemeldet:

Dieses Turnier mit Teams aus 4 Ländern ist der nächste Schritt in der Standortbestimmung für die österreichischen Teams. Die Aufgabe wird deutlich härter, als der Antritt beim Rheinsberg CUP 2017, wo gegen schon bekannte Vereine gespielt wurde.

Dieses Mal nehmen Teams aus Staaten teil, die sogar schon bei Weltmeisterschaften antraten. Drei Teams kommen sogar aus Frankreich. Diese Land hat kürzlich in Florida die WM 2017 glorreich für sich entscheiden können.

Die Herausforderung wird also ziemlich groß sein – die Vorfreude aber natürlich auch.

Trainingslager 2017 - Abschluss

Viel gelernt beim E-Rolli Fußball Trainingslager 2017

Beinahe 30 verschiedene SpielerInnen waren beim E-Rolli Fußball Trainingslager vom 10. bis 13. Juli 2017 in Wien. Austragungsort war wieder das ASKÖ Ballsport Center Bernoullistraße. (Siehe auch Fotos)

Trainingslager 2017 - Eröffnung
Trainingslager 2017 – Eröffnung

Diese Veranstaltung war ein voller Erfolg und nach der Premiere im Jahr 2016 das zweite österreichische Trainingslager in E-Rolli Fußball. 

Dem Aufruf sind heuer noch mehr TeilnehmerInnen gefolgt – wir waren beinahe 30 SpielerInnen aus mehreren Bundesländern, die unter fachkundiger Anleitung des TrainerInnen-Teams, ihre Fähigkeiten verbesserten.

Trainingslager 2017 - TrainerInnen
Trainingslager 2017 – TrainerInnen

Es waren nicht alle jeden Tag da, aber 25 SpielerInnen doch meist gleichzeitig in der Halle.

Trainingslager 2017 - Gruppenbild
Trainingslager 2017 – Gruppenbild

Wichtig ist das Spiel und die Ballführung zu verbessern – dazu war sehr viel Übungszeit eingeplant. Aber es wurde nicht nur Balltraining durchgeführt.

Trainingslager 2017 - Ballübungen
Trainingslager 2017 – Ballübungen

Es gab drei Gruppen in denen SpielerInnen unterschiedlicher Vereine gemeinsame trainierten. So war es möglich sich auch besser kennen zu lernen.

Trainingslager 2017 - Ballübungen
Trainingslager 2017 – Ballübungen

Heuer gab es auch einen ausführlichen Regelkundeblock. Anhand von Diskussionen und Vorzeigeübungen wurden einzelne Regeln besprochen. (Hier die deutsche Fassung der E-Rolli Fußball Regeln.)

Alle SpielerInnen nutzten die Möglichkeiten des Trainingslagers und oft konnte man den Satz hören “Ich hab heute wirklich viel gelernt”.

Trainingslager 2017 - Regelkunde
Trainingslager 2017 – Regelkunde

 

Am letzten Tag wurden 5 Teams gebildet und 10 Spiel (jeder gegen jeden) gemacht. Dies diente vor allem dazu das bisher Erlernte und Trainierte auch auszuprobieren. Es ging dabei nicht so sehr um die Anzahl der geschossenen Tore, sondern um das Einsetzen neu erworbener Fähigkeiten. Aber über Tore freut man sich natürlich trotzdem immer.

Manches Mal konnten Vorstöße – wie dieser  – noch mit letzter Kraft verhindert werden.

Trainingslager 2017 - beinahe Tor durch Karin Holzmann
Trainingslager 2017 – beinahe Tor durch Karin Holzmann

Aber manches Mal waren die StürmerInnen nicht aufzuhalten.

Trainingslager 2017 - Tor durch Michael Streit
Trainingslager 2017 – Tor durch Michael Streit

In Summe wurden 44 Tore erzielt. “Ich konnte meine ersten offiziellen Tore ⚽⚽ schießen (2 Stück. Das freute mich besonders).”, so Winfried Zwanziger.

Trainingslager 2017 - Eckball
Trainingslager 2017 – Eckball

Spieltag am Schluss

Im letzten Spiel stand es nach Ablauf der Zeit 0:0. Eine gute Gelegenheit ein Penaltyschießen zu üben. Vor allem auch deswegen, weil es um die Entscheidung ging, welches Team diesen Spieltag für sich entscheiden kann.

Iljas Jusic traf beim entscheidenden Penalty “leider nur die Stange”. Aber sowas “kann passieren”, hielt der Top-Stürmer fest; womit er zweifelsfrei richtig liegt.

 

Gewonnen hat das Team ROT aus (Karin Holzmann, Michael Kiefler, Martin Ladstätter und Michael Streit) – und dies deswegen, weil Karin Holzmann ihren Penalty zuvor goldrichtig traf.

Trainingslager 2017 - Spiele
Trainingslager 2017 – Spiele

„Danke nochmal an alle für die tollen Tage!“

Winfried Zwanziger resümiert: “War ein wirklich gutes Trainingslager mit allem drum und dran (ob Taktik, Ballführung, Torschuss Übungen, Theorie E-Rollifussball Regeln uvm.) und das Beste von allem – coole Mitspieler plus Angehörige ; coole Trainer, und coole Assistenten.”

„Danke nochmal an alle für die tollen Tage!“ zeigt sich Michael Streit erfreut. Das sieht Stefan Mader ebenso, wenn er meint: “Ihr alle wart spitze.” Ähnlich sieht das auch Karin Holzmann: “Danke an alle war wieder super mit euch. Danke an die Trainerinnen und Trainer die ihre Sache echt spitze machen. Konnte wieder etwas dazu lernen.”

“Trainingslager mit abschließenden Spieltag – super war’s 😃” zeigt sich auch Steffi Strubreiter voll motiviert und sie ergänzt: “Das macht Lust auf mehr! Freue mich schon auf die Spiele im Herbst!”

Trainingslager 2017 - Abschluss
Trainingslager 2017 – Abschluss
1. Liga-Spieltag am 27. Mai 2017 in Linz

Österreichische Liga im E-Rolli Fußball startete erfolgreich am 27. Mai 2017 in Linz

Seit dem Jahr 2012 wird E-Rolli Fußball in Österreich gespielt. Nun wurde die Österreichische Liga gestartet. Der erste Spieltag fand am 27. Mai 2017 von 11 bis 16 Uhr in Sport-NMS Linz-Kleinmünchen Meindlstraße 25, 4030 Linz, statt. (Info zum Spieltag) “Kommt und feuert die E-Rolli Fußballteams aus Oberösterreich, Wien und Burgenland an”, rief Manuela Mauthner von den Steelchairs Linz des RSC heindl OÖ, im Vorfeld zur Teilnahme auf.

Die Stimmung in der Halle am Liga-Spieltag war großartig. Insgesamt waren 30 SpielerInnen anwesend. Danke für die Organisation an das Team vom RSC heindl OÖ.

Liga Einteilung

Liga 1 Liga 2
Spielzeit: 2 mal 20 Minuten Spielzeit Spielzeit: 2 mal 15 Minuten Spielzeit
  • Steelchairs Linz 1 – RSC heindl OÖ
  • Wild Wheels – ÖZIV Burgenland
  • Thunder E-agles – ASKÖ Wien
  • Steelchairs Linz 2 – RSC heindl OÖ
  • Red E-agles – ASKÖ Wien
  • Danube E-agles – ASKÖ Wien
Torte: 1. Liga-Spieltag am 27. Mai 2017 in Linz
Torte: 1. Liga-Spieltag am 27. Mai 2017 in Linz

Ergebnisse des Liga-Spieltages

Spiel Liga Heim Gast Ergebnis
1 1 Steelchairs Linz 1 – RSC heindl OÖ Wild Wheels – ÖZIV Burgenland 2 – 1 VideoVideo
2 2 Red E-agles – ASKÖ Wien Danube E-agles – ASKÖ Wien 3 – 0 Video
3 1 Thunder E-agles – ASKÖ Wien Wild Wheels – ÖZIV Burgenland 8 – 0 VideoVideo
4 2 Steelchairs Linz 2 – RSC heindl OÖ Danube E-agles – ASKÖ Wien 9 – 1 Video
5 1 Thunder E-agles – ASKÖ Wien Steelchairs Linz 1 – RSC heindl OÖ 10 – 0 Video
6 2 Steelchairs Linz 2 – RSC heindl OÖ Red E-agles – ASKÖ Wien 3 – 0  Video

Videos von Michael Hochmayr und Michael Streit.

Punkteverteilung nach dem Spieltag:

Für einen Sieg gibt es 3 Punkte, für ein Unentschieden einen Punkt, bei einer Niederlage gibt es keinen Punkt.

  • Liga 1: Thunder E-agles – ASKÖ Wien (6 Punkte), Steelchairs Linz 1 – RSC heindl OÖ (3 Punkte), Wild Wheels – ÖZIV Burgenland (0 Punkte)
  • Liga 2: Steelchairs Linz 2 – RSC heindl OÖ (6 Punkte), Red E-agles – ASKÖ Wien (3 Punkte), Danube E-agles – ASKÖ Wien (0 Punkte)

Der nächste Liga-Spieltag findet am 14. Oktober 2017 in Steinbrunn / Burgenland statt.

Fahne Burgenland

„Tag des Sportes“ im Burgenland

Am 20. Mai 2017 veranstaltete der ÖZIV Burgenland von 10 bis 14 Uhr den Tag des Sports für Menschen mit Behinderungen im Landessportzentrum VIVA in Steinbrunn.

„Interessierte, egal ob mit oder ohne Behinderung, können dort acht verschiedene Para-Sportarten ausprobieren“ hieß es der Ankündigung.

Auch die Wild Wheels waren dabei – Hier am Video unser E-Rolli Fußball Team “Wild Wheels” beim Training, mit Besuch aus Wien durch Michael Kiefler (Spieler mit rotem Dress).

Alle TeilnehmerInnen des 1. E-Rolli Fußball HausRheinsberg Cup 2017

1. E-Rolli Fußball HausRheinsberg Cup 2017 entschieden

“5 Mannschaften treffen im Modus jeder gegen jeden mit einem anschließendem Finale aufeinander”, informierte im Vorfeld die Agentur Frontcourt, die das Turnier ausrichtete. Am 6. und 7. Mai 2017 war es daher wieder cpannend. Erstmals fand in Deutschland ein E-Rolli Fußball Turnier mit österreichischer Beteiligung statt. Folgende fünf Teams kämpften um den 1. E-Rolli Fußball HausRheinsberg Cup:

  • Steelchairs Linz vom RSC heindl OÖ
  • E-agles vom ASKÖ Wien
  • Power Lions vom SV Motor Mickten Dresden e.V.
  • Power Cats vom SV Motor Mickten Dresden e.V.
  • Knights vom Barmstedter MTV von 1864 e.V.
1. E-Rolli Fußball HausRheinsberg Cup 2017
1. E-Rolli Fußball HausRheinsberg Cup 2017

Am 5. Mai 2017 gab es noch die Möglichkeit zum Training und Taktikbesprechungen in der Seehalle des Hotel HausRheinsberg. Der Spielort des HausRheinsberg Cup 2017 war die Salvador Allende Grundschule, Kiefernweg 5, 16831 Rheinsberg. (Infos)

Ergebnisse der Vorrunde

Datum Beginn Heim Gast Ergebnis
6.5. 10:00 Steelchairs Linz E-agles – ASKÖ Wien 0 – 8 Video
6.5. 11:15 Power Lions Power Cats 4 – 0 Video
6.5. 12:45 Steelchairs Linz Knights Barmstedt 0 – 3 Video
6.5. 14:00 E-agles – ASKÖ Wien Power Lions 6 – 0  Video
6.5. 15:30 E-agles – ASKÖ Wien Power Cats 12 – 0 Video
6.5. 17:00 Steelchairs Linz Power Cats 1 – 0  Video
6.5. 18:15 Power Lions Knights Barmstedt 1 – 3 Video
7.5. 10:00 Power Cats Knights Barmstedt 0 – 5  Video
7.5. 11:15 Steelchairs Linz Power Lions 3 – 1  Video
7.5. 12:30 E-agles – ASKÖ Wien Knights Barmstedt 5 – 1  Video

Videos von Michael Hochmayr.

Tabelle nach der Vorrunde

Platz Team Tore Punkte
1 E-agles vom ASKÖ Wien 31 : 1 12
2 Knights vom Barmstedter MTV von 1864 e.V. 12 : 6 9
3 Steelchairs Linz vom RSC heindl OÖ 4 : 12 6
4 Power Lions vom SV Motor Mickten Dresden e.V. 6 : 12 3
5 Power Cats vom SV Motor Mickten Dresden e.V. 0 : 22 0

Die zwei Teams aus Österreich konnten nach der Vorrunde zufrieden sein. Die Steelchairs Linz verloren zwar die ersten beiden Spiele gegen die späteren Finalteams. Danach errangen sie aber in den zwei weiteren spannenden und schlussendlich gewonnenen Spielen den dritten Platz. Ein schöner Erfolg!

Die E-agles vom ASKÖ Wien zeigten schon in der Vorrunde kräftig auf – sie wollten unbedingt ins Finale. Viel Training und das Nutzen der großen Fähigkeiten des ottobock Sportrollstuhls B 500 führten zum Erfolg. (Siehe Fotos)

Teams aus Österreich beim 1. E-Rolli Fußball HausRheinsberg Cup 2017 / E-agles vom ASKÖ Wien und Steelchairs Linz vom RSC heindl OÖ
Teams aus Österreich beim 1. E-Rolli Fußball HausRheinsberg Cup 2017 / E-agles vom ASKÖ Wien und Steelchairs Linz vom RSC heindl OÖ

Finale

Die zwei stärksten Teams der Tabelle spielten im Finale um den Sieg. Es kam wie erwartet. Die Knights hatten in der Vorrunde effizient, aber bewusst nicht immer auf höchsten Niveau gespielt. Nun waren sie aber bereit alles zu geben.

Finale im 1. E-Rolli Fußball HausRheinsberg Cup 2017
Finale im 1. E-Rolli Fußball HausRheinsberg Cup 2017

Es gab kein Verstecken oder Abtasten. Nun wollten es beide Teams wissen und versuchten mit Nachdruck den Führungstreffer zu erarbeiten. Die erste Hälfte blieb aber torlos und die Spannung und die Lautstärke in der Halle stieg kontinuierlich an. Lange dauerte es, bis die E-agles sich gegen die hervorragend spielenden Knights durchsetzen konnten und einige der zahlreichen Chancen verwerteten. Es war ein tolles Spiel mit vielen packenden Zweikämpfen und schnellen Spielzügen.

Beginn Tabellen 1. Tabellen 2. Ergebnis
14:00 E-agles vom ASKÖ Wien Knights vom Barmstedter MTV von 1864 e.V. 3 : 0 Video
Sie für E-agles des ASKÖ Wien beim 1. E-Rolli Fußball HausRheinsberg Cup 2017
Die E-agles des ASKÖ Wien gewannen den 1. E-Rolli Fußball HausRheinsberg Cup 2017

Danach gab es noch eine Siegerehrung (siehe Video) plus Übergabe der Pokale und der Preisgelder, die die Fürst Donnersmarck-Stifung auslobte. Die E-agles vom ASKÖ Wien konnten den ersten Turniererfolg im Ausland feiern!

Die Sieger

Top Scorers

Name Team Treffer
Iljas Jusic (Nr. 10) E-agles vom ASKÖ Wien 13
Michael Kiefler (Nr. 8) E-agles vom ASKÖ Wien 7
Martin Ladstätter (Nr. 9) E-agles vom ASKÖ Wien 5
Jasna Puskaric (Nr. 7) E-agles vom ASKÖ Wien 4
Malte Dannenberg (Nr. 27) Knights 3
Sarah Lenz (Nr. 5) Power Lions 3
Thore Mede (Nr. 26) Knights 3
Marco Rollmann (Nr. 8) Knights 3
Manuela Mauthner (Nr. 29) Steelchairs Linz 2
Karin Ofenbeck (Nr. 6) E-agles vom ASKÖ Wien 2
Steffi Strubreiter (Nr. 1) E-agles vom ASKÖ Wien 2
Anna Belian (Nr. 15) Power Lions 1
Steffen Dannenberg (Nr. 11) Knights 1
Jessica Fischer (Nr. 17) Power Lions 1
Markus Fritsch (Nr. 46) Steelchairs Linz 1
Karin Holzmann (Nr. 23) Steelchairs Linz 1
Johannes Koch (Nr. 14) Knights 1
Romy Pötschke (Nr. 13) Power Cats / Lions 1
Muchtar Razag (Nr. 15) Knights 1

Ein Eigentor.

Teams

  • Steelchairs Linz vom RSC heindl OÖ: Markus Fritsch (46), Karin Holzmann (23), Manuela Mauthner (29), Erich Mecl (4) und Fritz Pötzlberger (18) / Trainer: Amine Braa
  • E-agles vom ASKÖ Wien: Iljas Jusic (10), Michael Kiefler (8), Martin Ladstätter (9), Karin Ofenbeck (6), Jasna Puskaric (7) und Steffi Strubreiter (1) / TrainerInnen: Doris Fritz und Leonard Vasile
  • Power Lions vom SV Motor Mickten Dresden e.V.: Anna Belian (15), Anna Döring (4), Jessica Fischer (17), Sarah Lenz (5), Romy Pötschke (13; ein Spiel als Ersatz einer Spielerin), Torsten Sprungk (99) / Trainer: Hubertus Delenk
  • Power Cats vom SV Motor Mickten Dresden e.V.: Acacio Cossa (14), Annett Hanicke (3), Luise Mittag (2), Christian Mrose (12), Romy Pötschke (13), Gunnar Weiland (11) / Trainerin: Angelika Zschornack
  • Knights vom Barmstedter MTV von 1864 e.V.: Malte Dannenberg (27), Steffen Dannenberg (11), Johannes Koch (14), Thore Mede (26), Muchtar Razag (15), Marco Rollmann (8) / Trainer: Kay Rollmann

Haus Rheinsberg

Die Teams waren im Hotel HausRheinsberg, Donnersmarckweg 1, Rheinsberg 16831 / Deutschland untergebracht. Es ist traumhaft am See gelegen und wirklich empfehlenswert für einen Urlaub.

1. E-Rolli Fußball HausRheinsberg Cup 2017
Die Teams beim 1. E-Rolli Fußball HausRheinsberg Cup 2017 waren im traumhaft gelegenen und barrierefreien Haus Rheinsberg untergebracht.

Siehe auch folgende Berichte