Browse Author

Martin Ladstätter

Logo des Wild Wheels

ORF: E-Rollstuhl-Fußball im Burgenland

Die Sendereihe „Studie 2“ des ORF brachte am 17. Dezember 2021 einen von Cedomira Schlapper zu den „Wild Wheels“ des ÖZIV-Burgenland. Gezeigt wird das Training des burgenländischen Teams und vor welchen Herausforderungen das Team steht und wo es Unterstützung benötigt.

EPFA CUP 2022 in Genf von 21. bis 27. August 2022

Österreich nimmt am EPFA CUP von 21. bis 27. August 2022 in Genf teil

Kurz für dem Jahreswechsel gibt es von der European Powerchair Football Association (EPFA) noch eine gute Nachricht.

Derzeit ist geplant das folgende Nationalteams am Turnier in der Schweiz teilnehmen:

  • Deutschland
  • Italien
  • Österreich
  • Schottland
  • Spanien
  • Schweiz

Der EPFA CUP in der Schweiz ist die erste Gelegenheit des Österreichischen Nationalteams nach dem European Nations Cup 2019 in Finnland sich international zu messen.

Leo Vasile

DemokratieWEBstatt-Interview mit Leo Vasile

Die DemokratieWEBstatt ist das Onlineportal des österreichischen Parlaments für Kinder und Jugendliche. Kürzlich veröffentlichte sie ein Video mit Leo Vasile. Die Parlamentsdirektion betreibt die DemokratieWEBstatt.

In dem sehenswerten 12 minütigen Interview wird er von Stefan Seidl (DemokratieWEBstatt) interviewt. Hier der Ankündigungstext zum Video:

Leo Vasile ist Fußballtrainer aus Leidenschaft. Er trainiert Menschen mit Behinderungen, die in Rollstühlen sitzen, aber trotzdem gerne Fußball spielen. Dieser Sport heißt E-Rolli-Fußball. Gleichzeitig ist Leo Vasile auch als Trainer bei der Käfig League der Caritas Wien aktiv. In den Fußballkäfigen feilt er nicht nur daran, dass die Kinder bessere FußballerInnen werden, sondern vor allem respektvoll miteinander umgehen.

Im Interview zum Thema „Politik und Sport“ spricht Leo Vasile darüber, welche schönen Momente er als Trainer erlebt hat, was ihn an seinen SpielerInnen mit Behinderungen beeindruckt und was er als Sportminister verändern würde.

4. Players CUP

Der 4. Players CUP wird wegen dem Lockdown abgesagt!

Der Players CUP im E-Rolli Fußball hat in Österreich schon eine gewisse Tradition. Im Jahr 2018 wurde er erstmals erfolgreich abgehalten. Im Jahr 2019 und 2020 wurde diese spannende Veranstaltung wiederholt.

Aufgrund des am 19. November 2021 verkündeten österreichweiten Lockdowns muss der 4. Players CUP am 11. Dezember 2021 in Wien abgesagt werden.

Spielszene 1. ÖZIV-Burgenland Cup 2021

1. ÖZIV-Burgenland Cup am 13. November 2021 erfolgreich durchgeführt

Die am 13. November 2021 vom Österreichischen Behindertensportverband sowie der ÖZIV-Burgenland organisierten und durchgeführten Sportveranstaltung im VIVA Landessportzentrum fand unter strengen COVID-Bestimmungen (2G+) statt.

Eröffnung 1. ÖZIV-Burgenland Cup 2021
Eröffnung 1. ÖZIV-Burgenland Cup 2021

Es war nicht einfach in Zeiten einer Pandemie eine Veranstaltung sicher abzuhalten. Doch die Übung gelang sichtlich; das Turnier wurde ein Erfolg.

Alle Teilnehmenden waren sehr erfreut, dass endlich wieder ein Wettkampf stattfand und ließen sich nicht einmal von einer nicht funktionierenden Heizung abhalten. Wir sind ja alle cool 😉

„Die Spielerinnen und Spieler hatten Spaß, kämpften am Feld dafür umso härter. Es war ein großartiges Gefühl wieder richtig spielen zu können!“, resümiert Michael Streit von den Wild Wheels (ÖZIV-Burgenland).

Spielszene 1. ÖZIV-Burgenland Cup 2021
Spielszene 1. ÖZIV-Burgenland Cup 2021

„Es war schön nach so langer Zeit wieder bei einem Tournier zu spielen. Den Thunder E-agles fehlt aufgrund von Corona die Spielpraxis“, so Jasna Puskaric von den Thunder E-agles des ASKÖ Wien und sie ergänzt: „Wir konnten unsere Leistung leider nicht ganz abrufen. Die Wild Wheels haben verdient gewonnen!“

Wild Wheels gewannen Cup!

Pokal 1. ÖZIV-Burgenland Cup 2021
Pokal 1. ÖZIV-Burgenland Cup 2021

„Zum ersten Mal konnten wir uns gegen die Thunder E-agles durchsetzen und den Cup für uns entscheiden“, zeigt sich Michael Streit von den Wild Wheels sichtlich erfreut. 

Das 2016 gegründete Team des ÖZIV-Burgenland hat sich in den letzten Jahren kontinuierlich verbessert.

Das Team aus dem Burgenland entschied das Turnier mit 2 Siegen (3:0 und 4:0) deutlich für sich.

Die Spiele wurden wie üblich souverän von Nordin Sabovic gepfiffen.