Browse Category

Allgemein

Fotoapparat

Mach mit bei der E-Rolli-Fußball Foto-Studie

Liebe Freunde, ich möchte Euch auf eine Studie aufmerksam machen die Mr. Michael Jeffress ins Leben gerufen hat. Mr. Jeffress möchte mit dieser Studie herausfinden, was E-Rolli Fußball mit jedem einzelnen Rollstuhlfahrer macht, welche Veränderungen der Teamsport für den einzelnen Rollstuhlfahrer mit sich bringt.

Mr. Jeffress bittet alle Powerchair Football Spieler weltweit, sich an der Studie zu beteiligen. Eine Auswertung aller Ergebnisse wird nach Ende der Umfrage veröffentlicht werden.

Für den Raum (Deutschland, Österreich, Schweiz) wurde die Studie von der Universität Paderborn Fachgebiet Sport und Gesundheit ins Deutsche übersetzt. Bitte beteiligt Euch sehr zahlreich an der Umfrage.

Die Studie hat noch ein weiteres sehr wichtiges Ziel, dass Powerchair Football noch mehr öffentlich wahrgenommen wird.

Umfrage

Hier der Link zur Umfrage. Rechts oben kann man die Sprache auch auf Deutsch umstellen.

Im Link der Umfrage wird darauf hingewiesen dass persönliche Daten und Fotos die man zur Teilnahme übermittelt, ausschließlich für diese Studie verwendet werden. So liebe Powerchair Football Spieler, Vielen Dank für Eure Zeit.

Michael Jeffress erklärt:

Diese Studie untersucht die Bedeutung von E-Rolli-Fußball (Power Soccer) im Leben von Sportlern, die diese Sportart ausüben. Hierfür werden Sie als Sportler gebeten bis zu drei E-Rolli-Fotos einzureichen, die ihrer Meinung nach am besten ausdrücken, was der Sport für Sie persönlich bedeutet.

Er forscht zum Thema E-Rolli-Fußball und ist Dozent an der University of the West Indies (St. Augustine, Trinidad). Dr. Jeffress ist bereits seit 2007 als Vater eines Sportlers und auch als Trainer in der Sportart E-Rolli-Fußball involviert.

Trainingslager 2017 - Eröffnung

Absage: Trainingslager 2018 findet nicht statt

UPDATE: Leider musste das Trainingslager abgesagt werden

Nun ist es offiziell: Der Österreichischer Behindertensportverband führt gemeinsam mit dem  RSC Heindl Oö ein Trainingslager in Linz durch:

WANN & WO:
Von Montag, 27.08. bis Donnerstag, 30.08.2018
im Europagymnasium Auhof (4040 Linz, Aubrunnerweg 4)

TRAININGSZEITEN:
Mo. 27.- Mi. 29.08. jeweils von 11:00 bis 13:00 Uhr und 14:00 bis 17:00 Uhr Do. 30.08. von 11:00 bis 15:00 Uhr (Spieltag)

KOSTEN:
Pauschal:
Für Erwachsene € 100,-
Für Kinder und Jugendliche bis zu 18 Jahren € 60,-

Tagespreis:
Für Erwachsene € 25,-
Für Kinder und Jugendliche bis zu 18 Jahren € 15,-

Die gesamte Ausschreibung finden Sie hier. Die Anmeldungen erfolgen direkt über die einzelnen Vereine.

Mike Tyson war zu Gast

Top Secret! Mike Tyson interessierte sich für E-Rolli Fußball

Mike Tyson – der mehrfache Boxweltmeister und einer der bekanntesten Sportler der Welt – besuchte Wien. Sein bewegtes Sportleben hinterließ Eindruck und er zählt zu jenen, die man als Legenden des Sports einstuft; auch wenn er privat kein Vorbild war.

Unter großer Geheimhaltung und einem großen Sicherheitsaufgebot traf er die Sportlerinnen und Sportler der Wiener E-Rolli Fußball Szene.

Auch wenn sein Besuchsprogramm in Wien extrem dicht war und er auch einige Termine absagen musste. Zu den SportkollegInnen von E-Rolli Fußball kam er am 18. April 2018 mittags ins Sportzentrum Marswiese.

Zustande kam das Treffen beinahe zufällig, weil Iljas Jusic ihn wegen Tickets für Wien anfragte. Er bekam von Tyson den Hinweis doch etwas zu organisieren.

Mike Tyson erfragte Details zum Sport
Mike Tyson erfragte Details zum Sport

“Am Anfang haben wir ein bisschen hin und er gepasst”, erzählt der Trainer Leonard Vasile. Danach wurde ihm ein wenig über die Sportart erzählt und er fragte seit wann wir spielen und wann der nächste Wettkampf ist.

Mike Tyson war zu Gast
Mike Tyson war zu Gast

“Dass ich ihn jemals treffe, hätte ich nicht gedacht!”, zeigt sich Jasna Puskaric begeistert und führt aus: “Den legendären Boxer Mike Tyson brachte die Neugier auf eine spannende, für ihn neue Sportart zu unserem Training. Wir zeigten ihm was E-Rolli-Fussball ist. Und was es uns bedeutet. Sport verbindet einfach.”

Mike Tyson war zu Gast
Mike Tyson war zu Gast

Ähnlich äußert sich Michael Kiefler, der besonders hervorhebt, wie interessiert Mike Tyson war. Begeistert von dem Termin und dem Besuch war auch Iljas Jusic. “Es war eine große Ehre den Champ zu treffen.”

Mit der Meinung steht er nicht alleine da. “Ein aufregender Tag für E-Rolli Fußball Österreich und auch für mich”, resümiert Carolina Csöngei.

Wie heißt es so schön “Behindertensport bewegt” – in diesem Fall eine Legende zum E-Rolli Fußball.

Abseits der Medien und unter großer Geheimhaltung und Security Aufwand besuchte uns Mike Tyson bei seinem Wien…

Gepostet von E-Rolli Fussball Österreich am Mittwoch, 18. April 2018

Fotos: Sergiu Borcuta

Fahne Burgenland

„Tag des Sportes“ im Burgenland

Am 20. Mai 2017 veranstaltete der ÖZIV Burgenland von 10 bis 14 Uhr den Tag des Sports für Menschen mit Behinderungen im Landessportzentrum VIVA in Steinbrunn.

„Interessierte, egal ob mit oder ohne Behinderung, können dort acht verschiedene Para-Sportarten ausprobieren“ hieß es der Ankündigung.

Auch die Wild Wheels waren dabei – Hier am Video unser E-Rolli Fußball Team “Wild Wheels” beim Training, mit Besuch aus Wien durch Michael Kiefler (Spieler mit rotem Dress).

Teams aus Österreich beim 1. E-Rolli Fußball HausRheinsberg Cup 2017 / E-agles vom ASKÖ Wien und Steelchair Linz vom RSC heindl OÖ

Sieg und 3. Platz für ERFÖ

Die Teams der Steelchairs Linz vom RSC Heindl OÖ und der E-agles des ASKÖ Wien vertraten am ersten Mai-Wochenende des Jahres (06.-07.05.2017) den rot-weiß-roten E-Rolli Fußball in großen Stile. Mit dem ersten und dritten Platz im Gepäck reiste man zufrieden vom 1. Haus Rheinsberg Cup aus Deutschland zurück. (Siehe Fotos)

Die Agentur Frontcourt lud zum Turnier ein, bei dem sich neben den beiden Österreichischen Teams noch die Power Lions und Cats aus Dresden sowie die Knights aus Barmstedt einfanden. Die neugetauften E-agles aus Wien marschierten dabei in bravouröser Manier durch die Vorrunde. 4 Siege und ein Torverhältnis von 31 zu 1 Toren, ließen auf eine deutliche Übermacht der Wiener schließen.

Im Finalspiel gegen die Knights ging es zunächst nicht mehr so deutlich zu. Die Ritter aus dem Norden hielten bis zur Pause noch ein Unentschieden fest, eher das Wiener Bollwerk wieder Fahrt aufnahm. Nach dem ersten Treffer war die Deutsche Gegenwehr gebrochen und die E-agles erarbeiteten sich einen 3  zu 0 Endstand und damit den souveränen Turniersieg.

Auch die Steelchairs konnten das Turnier positiv absolvieren, nach dem 3. Platz in der Vorrunde, konnte dieser auch im Platzierungsspiel gegen die Dresdner Löwen bestätigt werden.

„Insgesamt ist das ganze Wochenende aus Österreichischer Sicht sehr positiv verlaufen. Eine gute Gesamtorganisation und ein reibungsloser Ablauf des Turniers, ergaben dann auch ein super sportliches Ergebnis für beide Teams“, meinte E-agles Trainer Leo Vasile. „Es hat alles super geklappt!“ fügt Teammanagerin und Spielerin der Steelchairs Manuela Mautner hinzu.