Browse Tag

Benjamin Kammerer

Liga 2018 - Finalrunde mit Pokalen

Die Liga 2018 ist entschieden

Nach der Frühjahrsrunde im Mai 2018 in Linz wurde die Österreichische Liga in E-Rolli Fußball am 24. November 2018 in Wien vollendet. Nach 2017 war dies das zweite Jahr der Liga in Österreich.

Hier finden Sie eine Reihe von Fotos zum Ligafinale; der ORF brachte auch einen großartigen Bericht vom Finale. Im Anschluss an das Finale wurde noch der erweiterter Kader für Österreichisches Nationalteam 2019 nominiert.

Und so ging die Liga 2018 aus:

Ergebnisse

Heim Gast Ergebnis
Wild Wheels Steelchairs Linz 1 3 – 0 Video
Steelchairs Linz 1 Thunder E-agles 0 – 9 Video
Thunder E-agles Wild Wheels 9 – 2 Video

Da in der 2. Liga die Red E-agles und die Steelchairs Linz 2 gegen die Danube E-agles nicht antraten, wurden diese Spiele strafverifiziert. Die Danube E-agles des ASKÖ Wien bestritten stattdessen Freundschaftsspiel gegen die Teams der 1. Liga.

Trainer an diesem Tag waren: Benjamin Kammerer (Danube E-agles), Helmut Narnleitner (Steelchairs Linz 1), Michael Streit (Wild Wheels) und Leo Vasilie (Thunder E-agles)

Freundschaftsspiele

Heim Gast Ergebnis
Danube E-agles Steelchairs Linz 1 2 – 0 Video
Danube E-agles Thunder E-agles 0 – 8 Video
Danube E-agles Wild Wheels 1 – 3 Video

Gesamtergebnis der Liga 2018

Liga 2018 - Abschlusstabelle
Liga 2018 – Abschlusstabelle
Gewinner Liga 2018 - Thunder E-agles
Gewinner Liga 2018 – Thunder E-agles

Gewinner der Liga 2018 sind die Thunder E-agles des ASKÖ Wien

Siehe Siegerehrung:

Die Danube E-agles werden als Gewinner der 2. Liga aufsteigen.

Weitere Wertung: Spieler des Jahres; Tormann des Jahres

Zum besten Spieler des Jahres wurde Michael Kiefler gekürt; zum besten Tormann Matthäus Szalay.

Liga 2018: Zum besten Spieler des Jahres wurde Michael Kiefler gekürt; zum besten Tormann Matthäus Szalay.
Liga 2018: Zum besten Spieler des Jahres wurde Michael Kiefler gekürt; zum besten Tormann Matthäus Szalay.
Liga 2018 - Auszeichnungen
Liga 2018 – Auszeichnungen
ottobock.CUP 2017

Thunder E-agles – ASKÖ Wien gewinnen 4. ottobock.CUP

Im Jahr 2014 nahmen 4 Teams, im Jahr 2015 5 Teams, im Jahr 2016 schon 7 Teams teil. Heuer bei der vierten Auflage des renommierten Turniers ottobock.CUP vom 24. bis 26. November 2017 in Wien in E-Rolli Fußball treten sogar 9 Teams (3 aus Deutschland, 6 aus Österreich) gegeneinander an. (Siehe Eröffnung und Impressionen-Video der Dresdner)

Noch nie gab es in Österreich so ein großes Turnier. In Summe werden 22 Spiele zu sehen sein! (Viele Fotos von Sergiu Borcuta)

Spielort: Sporthalle Brigittenau, Hopsagasse 7, 1200 Wien

Gespielt wird wieder in zwei Ligen (Superliga und Euroliga) – hier die teilnehmenden Teams:

Superliga Euroliga
Spielzeit: 2 x 15 Minuten
Modus: Gruppenphase Jeder gegen Jeden mit anschließendem Spiel um Platz 3 und Finale
Spielzeit: 2 x 15 Minuten
Modus: Gruppenphase Jeder gegen Jeden mit anschließendem Semifinale und Finale
  • Power Lions vom SV Motor Mickten Dresden e.V. (D)
  • Knights vom Barmstedter MTV von 1864 e.V. (D)
  • Steelchairs Linz – RSC Heindl (Ö)
  • Wild Wheels – ÖZIV Burgenland (Ö)
  • Thunder E-agles – ASKÖ Wien (Ö)
  • Power Cats vom SV Motor Mickten Dresden e.V. (D)
  • Red E-agles – ASKÖ Wien (Ö)
  • Danube E-agles – ASKÖ Wien (Ö)
  • Austria All-Stars (Ö)

Gewonnen haben die Superliga die Thunder E-agles

Thunder E-agles des ASKÖ Wien gewinnen ottobock.CUP 2017
Thunder E-agles des ASKÖ Wien gewinnen ottobock.CUP 2017

Gewonnen haben die Euroliga die Power Cats

Power Cats gewinnen Euroliga ottobock.CUP 2017
Power Cats gewinnen Euroliga ottobock.CUP 2017

Spielplan und Ergebnisse

Die ersten Spiele starten am 24. November um 19 Uhr. Am 25. November ist die Eröffnungsfeier um 10.15 Uhr. Die Siegerehrung findet am 26. November um 15 Uhr statt.

 

Spiel Datum Beginn Feld Liga Heim Gast Tore
1 24.11 19:00 1 Super Thunder E-agles Steelchairs Linz 4 : 0 Video
2 24.11 19:00 2 Super Wild Wheels Power Lions 0 : 2 Video
25.11 10:15

Eröffnungsfeier

Video
3 25.11 11:00 1 Euro Red E-agles Danube E-agles 1 : 0  Video Video
4 25.11 11:00 2 Euro Austria All-Stars Power Cats 1 : 1 Video
5 25.11 12:00 1 Super Knights Barmstedt Thunder E-agles 1 : 2  Video
6 25.11 12:00 2 Super Steelchairs Linz Wild Wheels 0 : 0 Video
7 25.11 13:00 1 Euro Red E-agles Austria All-Stars 1 : 1 Video
Video
8 25.11 13:00 2 Euro Danube E-agles Power Cats 2 : 8
9 25.11 14:00 1 Super Power Lions Thunder E-agles 0 : 3 Video
10 25.11 14:00 2 Super Steelchairs Linz Knights Barmstedt 0 : 2  Video
11 25.11 15:00 1 Euro Red E-agles Power Cats 0 : 0  Vidoe
12 25.11 15:00 2 Euro Danube E-agles Austria All-Stars 2 : 3 Video
13 25.11 16:00 1 Super Wild Wheels Thunder E-agles 1 : 6 Video
14 25.11 16:00 2 Super Power Lions Knights Barmstedt 2 : 0 Video
15 26.11 10:00 1 Euro Semi Finale 1 – 1. gegen 4. Platzierter der Gruppenphase
Power Cats gegen Danube E-agles
3 : 0
16 26.11 10:00 2 Euro Semi Finale 2 – 2. gegen 3. Platzierter der Gruppenphase
Austria All-Stars gegen Red E-agles
0 : 3 Video
17 26.11 11:00 1 Super Steelchairs Linz Power Lions 0 : 0 Video
18 26.11 11:00 2 Super Wild Wheels Knights Barmstedt 0 : 2  Video

Gruppenphase Superliga

Platz / Name / Punkte / Tordifferenz

  1. Thunder E-agles / 12 / 13
  2. Power Lions / 7 / 1
  3. Knights Barmstedt / 6 / 1
  4. Steelchairs Linz / 2 / -6
  5. Wild Wheels / 1 / -9

Gruppenphase Euroliga

Platz / Name / Punkte / Tordifferenz

  1. Power Cats / 5 / 6
  2. Austria All-Stars / 5 / 1
  3. Red E-agles / 5 / 1
  4. Danube E-agles / 0 / -8

(Austria All-Stars auf Platz 2; weil bei Punkte- und Tordiffernenz-Gleichheit Ergebnis direktes Duell)

19 26.11 12:00 1 Super Spiel um Platz 3 Superliga
Knights Barmstedt gegen Steelchairs Linz
2 : 0 Video
20 26.11 12:00 2 Euro Spiel um Platz 3 Euroliga
Danube E-agles gegen All Stars
1 : 1
0 : 2 n.E.
Video

Finale

21 26.11 13:00 1 Euro Finale Euroliga (Sieger der Semifinalis)
Power Cats gegen Red E-agles
1 : 1
1 : 0 n.E.
Video
22 26.11 14:00 1 Super Finale Superliga – 1. gegen. 2. Platzierter der Gruppenphase
Thunder E-agles gegen Power Lions
3 : 0 Video

Video

26.11 15:00

Siegerehrung

Video

Endstand

Superliga:

  1. Thunder E-agles
  2. Power Lions
  3. Knights Barmstedt
  4. Steelchairs Linz
  5. Wild Wheels

Ehrungen:

  • Beste Torfrau: Steffi Strubreiter (Thunder E-agles)
  • Torschützenkönig: Steffen Danneberg (Knights Barmstedt) und Iljas Jusic (Thunder E-agles)
  • Bester Spieler: Acacio Cossa (Power Lions)
  • Fair Play: Knights Barmstedt für das Borgen eines Rollstuhls an Iljas Jusic beim Finale

Euroliga:

  1. Power Cats
  2. Red E-agles
  3. All Stars
  4. Danube E-agles

Ehrungen:

  • Bester Tormann: Moritz Ziegner (All Stars; von den Wild Wheels)
  • Torschützenkönigin: Annett Hanicke (Power Cats)
  • Bester Spieler: Henri Ziegner (All Stars; von den Wild Wheels)

SpielerInnen

Superliga

  • Power Lions vom SV Motor Mickten Dresden e.V. (D): Acacio Cossa (14), Luise Mittag (2), Christin Mrose (12), Romy Pötschke (Nr. 13), Torsten Sprungk (99) / Trainerin: Angelika Zschornack, Techniker: Thomas Mittag
  • Knights vom Barmstedter MTV von 1864 e.V. (D): Malte Dannenberg (27), Steffen Dannenberg (11), Johannes Koch (14), Thore Mede (26), Muchtar Razag (15), Marco Rollmann (8) / Trainer: Kay Rollmann
  • Steelchairs Linz – RSC Heindl (Ö): Markus Fritsch (46), Paul Hinterberger (1), Karin Holzmann (23), Stefan Mader (20), Manuela Mauthner (29), Christian Schimpl (11), Josef Zweckmayr (69) / Trainerin: Anita Ofner
  • Wild Wheels – ÖZIV Burgenland (Ö): Martin Beljadziiski (9), Thomas Feige (2), Michael Hagleitner (18), Jakob Schriefl (10), Michael Streit (3), Matthäus Szalay (4) / Trainer: Michael Streit
  • Thunder E-agles – ASKÖ Wien (Ö)Iljas Jusic (10), Michael Kiefler (8), Martin Ladstätter (9), Erich Mecl (4), Karin Ofenbeck (6), Jasna Puskaric (7), Steffi Strubreiter (1) / TrainerInnen: Doris Fritz und Leo Vasilie

Euroliga

  • Power Cats vom SV Motor Mickten Dresden e.V. (D): Anna Döring (4), Annett Hanicke (3), Nadin Hepper (16), Ute Müller (9),  Jessica Fischer (17), Clemens Dominikowsky (8) / Trainer: Hubertus Delenk, Techniker: Axel Dominikowsky, Stefan Wicklein
  • Red E-agles – ASKÖ Wien (Ö)Daniel Flemisch (4), Yuki Gartmayer (28), Jannis Habicher (8), Abdullah Mohammad (17), Felix Pell (11), Amritpal Saini (5) / TrainerInnen: Doris Fritz und Leo Vasilie
  • Danube E-agles – ASKÖ Wien (Ö): Carolina Csöngei (21), Armin Koller (13), Margit Scherzer (16), Marko Schrott (14), Winfried Zwanziger (20) / TrainerInnen: Benjamin Kammerer und Lisa Pichler
  • Austria All-Stars (Ö): Durmus Altindas (1), Stefan Mader (20), Karlo Palavra (3), Kevin Stieger (30), Henri Ziegner (7), Moritz Ziegner (11) / Trainerin: Nadine Gulyas

Top Scorers – Superliga

6: Steffen Dannenberg, Iljas Jusic
4: Michael Kiefler, Jasna Puskaric
3: Martin Ladstätter
2: Acacio Cossa
1: Karin Ofenbeck, Romy Pötschke, Marco Rollmann, Jakob Schriefl, Torsten Sprungk

Top Scorers – Euroliga

8: Annett Hanicke
6: Felix Pell, Henri Ziegner
3: Jessica Fischer, Carolina Csöngei
2: Ute Müller
1: Winfried Zwanziger

ottobock.CUP 2017 von 24. bis 26. November in Wien
ottobock.CUP 2017 in Wien
Spieltag in der Wiener Stadthalle am 1. April 2017

E-Rolli Fußball Turnier in der Wiener Stadthalle war voller Erfolg

Das war vor kurzer Zeit noch unvorstellbar: Ein E-Rolli Fußball Turnier in der Wiener Stadthalle. Am 1. April 2017 war es soweit. Der erste Spieltag im Jahr 2017 fand in der Halle B der Wiener Stadthalle statt und sieben Teams aus Burgenland, Oberösterreich und Wien nahmen daran teil! Die Eröffnung des Turniers erfolgte um 16:20 Uhr – siehe Video. (Fotos vom Turnier)

Noch nie traten in Österreich so viele Team gegeneinander an. E-Rolli Fußball wächst rasant und beim Turnier gab es daher eine Gruppe A und Gruppe B. Die stärkeren Teams spielten in der Gruppe B.

Spieltag E-Rolli Fußball in der Wiener Stadthalle - 1. April 2017

Gruppe A:

Gruppe B:

TrainierInnen:

Spielergebnisse

Gruppe Heim Gast Ergebnis
B ASKÖ Wien 1 ASKÖ Wien 2 0 : 1 Video
A Hans Radl Kickers RSC heindl – Steelchairs Linz 2 0 : 1 Video
B RSC heindl – Steelchairs Linz 1 ÖZIV Burgenland – Wild Wheels 2 : 0 Video
A Hans Radl Kickers ASKÖ Wien 3 4 : 0 Video
B RSC heindl – Steelchairs Linz 1 ASKÖ Wien 1 0 : 2 Video
 B ÖZIV Burgenland – Wild Wheels ASKÖ Wien 2 0 : 3 Video
 A ASKÖ Wien 3 RSC heindl – Steelchairs Linz 2 0 : 7 Video
B ASKÖ Wien 2 RSC heindl – Steelchairs Linz 1 2 : 0  Video
B ASKÖ Wien 1 ÖZIV Burgenland – Wild Wheels 3 : 0

Videos: Michael Hochmayr, Fotos: Jasmin Haigner

Siehe auch dieser Video-Zusammenschnitt von Michael Kiefler.

Endergebnis des Turniers

Gruppe A:

Platz Team Tore Punkte
1 RSC heindl – Steelchairs Linz 2 8 : 0 6
2 Hans Radl Kickers 4 : 1 3
3 ASKÖ Wien 3 0 : 11 0

Spieltag E-Rolli Fußball in der Wiener Stadthalle - 1. April 2017
Gruppe B:

Platz Team Tore Punkte
1 ASKÖ Wien 2 6 : 0 9
2 ASKÖ Wien 1 5 : 1 6
3 RSC heindl – Steelchairs Linz 1 2 : 4 3
4 ÖZIV Burgenland – Wild Wheels 0 : 8 0

ASKÖ Wien 2 gewinnt Turnier in der Wiener Stadthalle - 1. April 2017

Top Scorers

Gruppe A:
6 Tore – Martin Scholler
2 Tore – Josi Zweckmayr
1 Tor – Abdullah Mohammad, Ahmed, Karlo Palavra, Amrit Saini

Gruppe B:
4 Tore – Iljas Jusic, Jasna Puskaric
2 Tore – Michael Kiefler
1 Tor – Markus Fritsch, Karin Holzmann, (1 Eigentor)

Nächste Spieltage

Nach dem 1. Spieltag am 1. April in der Wiener Stadthalle sind auch schon die nächsten Termine für das Jahr 2017 vereinbart: Am 27. Mai 2017 wird in Linz, am 14. Oktober 2017 im Landessportzentrum Viva in Steinbrunn / Burgenland gespielt. Die Details geben wir noch bekannt.

Spieltag beim Trainingslager 2016

Spieltag beim Trainingslager 2016

Im Rahmen des ersten österreichischen Trainingslagers im E-Rolli Fußball (vom 7. bis 10. Juli 2016 in Wien) gab es am letzten Tag einen großen Spieltag im ASKÖ Ballsport Center (Bernoullistraße 7-9, 1220 Wien).

Alle anwesenden SpielerInnen wurden in 4 Gruppen eingeteilt (und teilweise verschiedenen Gruppen zugeteilt):

Betreut wurden die Gruppen von Doris FritzBenjamin Kammerer, Anita Ofner und Leo Vasile. Unterstützung gab es durch Erich Krell und Nordin Sabovic (Schiedsrichter). Diese und alle weiteren Fotos vom Trainingslager machte Sergiu Borcuta.

Trainingslager 2016 in Wien

Nächstes Ziel ist ein Ligabetrieb

Das war heuer schon der dritte abgehaltene Spieltag nach April 2016 in Wien und Juni 2016 in Linz.

“Nach der Vorbereitung auf die erste internationale Entsendung zum Turnier im August 2016 nach Großbritannien steht im Herbst die Unterstützung des Aufbaus von möglichst vielen E-Rolli Fußballmannschaften in ganz Österreich wieder an oberster Stelle meiner Prioritätenliste”, erklärt Margit Straka, Obfrau des ASKÖ Wien / Integration & Behindertensport.

Der Spieltag im Rahmen des Trainingslagers war sehr erfolgreich. “Um eine langfristige Leistungsentwicklung zu gewährleisten, ist eine möglichst breite Basis unumgänglich. Wenn wir im nächsten Jahr in vier bis fünf Bundesländern E-Rolli Fußballmannschaften hätten, dann könnten wir einen Ligabetrieb oder sogar schon eine Österreichische Meisterschaft durchführen”, kündigt sie an und ergänzt: “Das wäre ganz toll.”

Trainingslager 2016 in Wien

Spielplan

Spiel Ergebnis
1 Gruppe 3 Gruppe 2 0 : 11
2 Gruppe 1 Gruppe 4 3 : 0
3 Gruppe 3 Gruppe 1 0 : 7
4 Gruppe 2 Gruppe 4 10 : 0
5 Gruppe 4 Gruppe 3 5 : 0
6 Gruppe 1 Gruppe 2 0 : 3

In 6 Spielen fielen in Summe 39 Tore – es machte allen sichtlich Spaß.

Trainingslager 2016 in Wien

Tabelle

Hier das Ergebnis des Turniers:

Platz Team Tore Punkte
1 Gruppe 2 24 : 0 9
2 Gruppe 1 10 : 3 6
3 Gruppe 4 5 : 13 3
4 Gruppe 3 0 : 23 0

Trainingslager 2016 in Wien

Top Scorers

Name Team Treffer
Ilijas Jusic (Nr. 10) Gruppe 2 16
Jasna Puskaric (Nr. 7) Gruppe 1/2 7
Manuela Mauthner (Nr. 29) Gruppe 1 5
Durmus Altindas Gruppe 4 4
Martin Ladstätter (Nr. 9) Gruppe 1/2 4
Karin Holzmann (Nr. 23) Gruppe 1 1
Felix Pell (Nr. 11) Gruppe 1 1
Michael Streit Gruppe 4 1

Trainingslager 2016 in Wien

Trainingslager 2016 in Wien

Trainingslager 2016: “In den vier Tagen lernte ich irrsinnig viel”

Von 7. bis 10. Juli 2016 fand im ASKÖ Ballsport Center (Bernoullistraße 7-9, 1220 Wien) das erste österreichische Trainingslager in E-Rolli Fußball statt. Im Gegensatz zum Trainingslager 2015 in Obertraun der NationalspielerInnen konnte sich heuer jeder anmelden.

Trainingslager 2016 in Wien

SpielerInnen aus 4 Bundesländern

22 SpielerInnen aus 4 Bundesländern – 14 aus Wien, 4 aus Oberösterreich, 3 aus dem Burgenland und 1 aus Niederösterreich – folgten dieser Einladung und nutzten die Gelegenheit vier Tage lang hart zu trainieren und das Gelernte auch in Trainingsspielen umzusetzen. (Zum Spieltag im Rahmen des Trainingslagers gibt es einen eigenen Artikel.)

Trainingslager 2016

Wir hatten im ASKÖ Ballsport Center beste Trainingsmöglichkeiten und hervorragende TrainierInnen vor Ort. Auch das Wetter hatte ein wenig Einsehen mit uns. Es war zwar sehr heiß und die Temperaturen kletterten teilweise über 30 Grad, aber wir konnten noch trainieren. (Diese und alle weiteren Fotos vom Trainingslager machte Sergiu Borcuta.)

Trainingslager 2016 in Wien

“Unsere Vorbereitungen haben sich gelohnt!”

“Die Gruppe wurden nach Leistung  bzw. Vorkenntnisse aufgeteilt, um die SpielerInnen besser zu fördern und auch auf die spielerischen Bedürfnisse und Schwächen sowie Stärken der SpielerInnen besser einzugehen”, erläutert Trainer Leo Vasile. Er führt aus: “Es waren ziemlich anstrengende Tage vor allem für Doris Fritz und mich. Aber wenn man das Ergebnis am Ende des Trainingslager sieht,  ist man glücklich und froh das einige unserer Ziele erfüllt wurden.”

Trainingslager 2016 in Wien

Jede Spielerin und jeder Spieler hat sich in seiner Entwicklung gesteigert, meint er und hält fest: “Wichtig ist vor allem, dass es ihnen viel Spaß gemacht hat. Das ist in einer Sportart das prämiere Ziel um einen Sport auszuüben.”

“Unsere Vorbereitungen haben sich gelohnt! Meine Trainingsgruppe hat sich trainingstechnisch sehr positiv weiterentwickelt! Wir konnten geplante Trainingsschwerpunkte gut umsetzen und unsere SpielerInnen haben trotz den hohen Temperaturen sehr motiviert durchgehalten”, so die Trainerin Doris Fritz.

Trainingslager 2016 in Wien


Die Trainerin aus Wien ergänzt: “Zusammenfassend und aufgrund der Rückmeldungen aller SpielerInnen können wir, denke ich, von einem sehr erfolgreichen, ersten österreichweitem Trainingslager sprechen.”

Trainingslager 2016 in Wien

Natürlich gab es Taktik-Einheiten für erfahrene SpielerInnen, wie Regelkunde für neue SpielerInnen. Der TrainerInnenstab bestand aus: Matias Costa, Gabriel da Silva Mayr,  Doris FritzBenjamin Kammerer, Erich Krell, Anita Ofner und Leo Vasile. Unterstützung gab es durch Nordin Sabovic (Schiedsrichter).

“Ich lernte irrsinnig viel”

Das Feedback einzelner SpielerInnen nach dem Trainingslager war überwältigend und zeigt den großen Erfolg der Veranstaltung. Wir können hier nur exemplarisch eine kleine Auswahl bringen.

„In den vier Tagen lernte ich irrsinnig viel über E-Rolli Fußball und so manches wurde klarer”, resümiert Manuela Mauthner. Sie hat viel mitgenommen, erzählt sie.

“Ich werde, so gut es geht, dass Erlernte in unser oberösterreichischen Team miteinzubauen und umzusetzen“ so die Oberösterreicherin, die seit 2015 für den RSC heindl OÖ spielt.

Trainingslager 2016 in Wien

“Danke für die vier Tage Fun, Info und Training

„Es war traumhaft, wir danken für die vier Tage Fun, Info und Training. Freue mich jetzt schon auf nächstes Jahr!“ blickt der Burgenländer Michael Streit auf das Trainingslager zurück. Er und seine Kollegen haben erst jetzt zum spielen begonnen.

Trainingslager 2016 in Wien

Er berichtet: “So wohl hab ich mich schon lange nicht mehr gefühlt, danke an die TrainerInnen, danke an alle SpielerInnen”. Michael Streit, der für den ÖZIV Burgenland spielt, veröffentlichte auch folgendes Video:

 

Begeistert zeigt sich auch Michael Kiefler von ASKÖ Wien Integration und Behindertensport. Der Rou­ti­ni­er und Spieler der Nationalmannschaft hebt hervor: „Es war echt toll ein allgemeines Trainingslager zu machen, neue Leute kennenzulernen und viele SpielerInnen in ihrer Entwicklung zu helfen.“

Folgende SpielerInnen nahmen am Trainingslager teil

Durmus Altindas, Thomas Feige, Markus Fritsch, Michael HagleitnerKarin Holzmann, Iljas JusicMichael KieflerArmin KollerMarius KöpplMartin Ladstätter, Manuela Mauthner, Erich MeclKarin OfenbeckFelix Pell, Fritz Pötzlberger, Jasna PuskaricAmritpal Saini, Jakob Schriefl, Marko Schrott, Michael Streit, Stefanie Strubreiter und Matthäus Szalay.

Snapchat

Auch der ehemalige Spieler Martin Habacher kam an einem Trainingstag vorbei und hat einige Impressionen in diesem Video festgehalten: