Browse Category

Teams

Marko Schrott, Michael Kiefler, Winfried Zwanziger, Iljas Jusic

Vienna Night Run 2018

Wie in den vergangenen Jahren, nahm auch heuer wieder ein Team von E-Rolli Fußball SpielerInnen im Rahmen des ÖBSV am Vienna Night Run teil. (Das Ankündigungsvideo).

Die Veranstaltung fand zugunsten von Licht für die Welt statt, um Augenoperationen zu finanzieren. “Am 25.9.2018 haben 20.480 TeilnehmerInnen – LäuferInnen, RollstuhlfahrerInnen und Nordic WalkerInnen – die Runde um den wunderschönen nächtlichen Wiener Ring gedreht. 1300 Menschen wurde dadurch das Augenlicht gerettet!”, heißt es auf der Homepage des Vienna Night Run.

Übrigens: Am 24. September 2019 findet der 13. erste bank vienna night run statt.

Video aus der Rollstuhlperspektive

Sportrollstuhl ottobock B500 von Winfried Zwanziger in weiß mit dem Aufdruck 20 sowie erollifussball.at

snowball in action

Winfried Zwanziger, Spieler der Danube E-agles, legt großen Wert auf die Optik seines neuen Sportgerätes.

Er hat seinen ottobock B500 Sport sehr individuell gestaltet und der Rollstuhl gibt wirklich was her. Sein E-Rolli Sportrollstuhl hat sogar einen Spitznamen: snowball

Sehr passend, wie wir finden. Was meint Ihr?

E-Rolli Fußball Team beim Public Viewing des WM-Finales 2018

WM-Finale beim Public Viewing Aspern Nord war ein tolles Erlebnis

Auch dieses Mal versammelten sich SpielerInnen der Wiener E-Rolli Fußball Teams beim Public Viewing Aspern Nord U2. Am 15. Juli 2018 feuerten sie beim WM-Finale Frankreich gegen Kroatien – die zwei besten Teams des Turniers – an.

“Es war schön gemeinsam das Matsch zu schauen und es gab überraschend viele Tore”, fasst Michael Kiefler seine Eindrücke zusammen.

Bei der vor dem Spiel durchgeführten Tipprunde zeigte sich, dass beide Teams beinahe gleich stark eingeschätzt wurden. Das Endergebnis von 4:2 für Frankreich erriet allerdings niemand.

“Mit meinen E-Fußball-KollegInnen gemeinsam das Finale zu schauen war für mich ein tolles Erlebnis. Natürlich auch deshalb, da ich kroatische Wurzeln habe und mich sehr gefreut habe, dass Kroatien ins Finale eingezogen ist”,  hält Jasna Puskaric stolz fest und ergänzt: “Für unseren E-Rolli-Fußball wünsche ich mir, dass wir eines Tages das österreichische Nationalteam auch beim Finale einer E-Rolli-Fußball-Weltmeisterschaft vertreten dürfen.”

“Ein spannendes WM-Finale in einer entspannten Runde”, fügt Carolina Csöngei abschließend hinzu.

Besprechung ERFÖ am 2. Februar 2018

Was bringt 2018 beim E-Rolli Fußball?

Am 2. Februar 2018 fand in der WAG Assistenzgenossenschaft in Wien die Jahresbesprechung von E-Rolli Fußball Österreich (ERFÖ) statt.

Ziel bei dem jährlich stattfindenden Event war wie üblich ein Rückblick auf die vergangene Saison. Einstimmiger Tenor: Es ist 2017 gut gelaufen!

Unter den Teams aus OÖ, Wien und Burgenland wurden danach mögliche Termine für die Spiele im heurigen Jahr besprochen. Dies umfasst die Liga 2018 ebenso, wie weitere Spieltage, Events wie beispielsweise Auftritt bei der Integra sowie der ottobock.CUP 2018.

Weil die Hallensituation grundsätzlich immer herausfordernd ist, gibt es die meisten Termine noch nicht fix. Doch die nächsten 2-3 Wochen könnten hier Klarheit bringen und wir werden wie üblich alle Termine in unseren Terminkalender eintragen.

Protokoll online

Neben Terminen wurde auch das Regulativ für die Liga 2018 besprochen und abgestimmt. Hier finden Sie das ausführliche Protokoll der Sitzung.

Besprechung ERFÖ am 2. Februar 2018
Besprechung ERFÖ am 2. Februar 2018
Logo des Stellchairs Linz

Steelchairs haben mit E-Rolli den Zug zum Tor

In einem ausführlichen Bericht mit dem Titel “Steelchairs haben mit E-Rolli den Zug zum Tor” von Michaela Ecklbauer im Neuen Volksblatt vom 31. Jänner 2018 wird die Entwicklung der Steelchairs Linz – RSC heindl OÖ nacherzählt.

Das Volksblatt Gespräch wurde mit Manuela Mauthner geführt. Auch 2018 haben die Steelchairs viel vor, mehr entnehmt ihr bitte dem Artikel.

Neues Volksblatt vom 31. Jänner 2018
Neues Volksblatt vom 31. Jänner 2018