Browse Category

ottobock.Cup 2015

Erstes E-Rolli Fußball Turnier in Deutschland

Erstes E-Rolli Fußball Turnier in Deutschland

Nur mehr wenige Tage und es erfolgt der Anpfiff zum ersten E-Rolli Fußball Turniers in Deutschland. Am 7. August 2016 werden in der Sporthalle der 25. Grund- und Oberschule, Pohlandstraße 40 in Dresden vier Teams um den Sieg spielen.

Der Veranstalter – der Sportverein Motor Mickten Dresden e.V. – tritt gleich mit zwei Teams an; nämlich den Power Cats sowie den Power Lions. Weiters nimmt das neue Team aus Barmstedt (Deutschland) sowie eines aus Dänemark an dieser Premiere teil.

UPDATE am 7. August 2016: Die Knights aus Barmstaedt gewannen das Turnier völlig überraschend vor dem Team Dänemark und den beiden Dresdner Teams Power Cats und den Power Lions. Hier gibt es einen ausführlichen Bericht über die Spiele.

Pioniere in Deutschland

E-Rolli Fußball gibt es in Frankreich schon seit den 70er Jahren. In Deutschland wird es aber erst seit 2014 gespielt. Ein Team besteht mehreren Personen, wovon gleichzeitig immer nur 4 am Spielfeld sein dürfen. (Video: So sieht E-Rolli Fußball aus.)

„Unsere Sportart ist in Deutschland noch sehr jung und wir, vom Sportverein Motor Mickten Dresden e.V., leisten seit zwei Jahren Pionierarbeit“, informiert Romy Pötschke. Sie ist für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig und erwähnt nicht ohne Stolz, dass die „Mitgliederzahl in zwei Jahren vervierfacht wurde“. Dem Team gehören inzwischen 14 Spielerinnen und Spieler, im Alter zwischen 10 und 50 Jahren, an.

Einige wenige der deutschen Pioniere von Motor Mickten Dresden e.V. sind selbst schon mit einem Team in Österreich angetreten. So nahmen sie am ottobock.CUP 2014 in Wien (Platz 4) und beim ottobock.CUP 2015 in Burgenland (Platz 3) teil. „Aber viele von uns waren noch nie bei einem richtigen Turnier. Reisen fällt manchen sehr schwer. Da bleibt nur eine Alternative: Wir müssen das Turnier zu uns holen!“, erklärt Romy Pötschke wie es zu der Idee eines deutschen Turniers kam.

„Wir wollen Spielerfahrung sammeln“

„Wir wollen mit dem Turnier in Deutschland Spielerfahrung sammeln. Außerdem ist es eine gute Gelegenheit das noch im Aufbau befindliche Team aus Barmstedt kennenzulernen“, hält Romy Pötschke fest.

Und auch die nächsten Ziele stehen schon fest, verrät sie. Mitte August 2016 findet ein E-Rolli Fußball Turnier in Großbritannien statt, an dem auch Spielerinnen und Spieler aus Deutschland teilnehmen. Und im Dezember geht es zum ottobock.CUP 2016 nach Wien.

Aber nun konzentrieren sich alle erstmals auf das Turnier am 7. August in Dresden. Bei dieser Premiere in Deutschland ist ein spannender Turnier-Tag mit viel Action gesichert, der mit einer gemeinsame Abendgestaltung ausklingen wird.

Sportverein Motor Mickten Dresden e.V.
Sportverein Motor Mickten Dresden e.V. / Foto: Sergiu Borcuta

 

ÖZIV-OÖ Artikel

ÖZIV-OÖ: Elektrisierender Fußball

Ein ausführlicher Bericht über E-Rolli Fußball in Österreich ist in der Ausgabe 2/2016 der Zeitschrift des ÖZIV-OÖ enthalten.

Es wird über die Geschichte von E-Rolli Fußball und ein wenig Regelkunde erzählt. Natürlich wird besonderes Augenmerk auf die Entwicklung dieser Sportart in Oberösterreich gelegt und von Manuela Mauthner und Karin Holzmann berichtet, die ein eigenes Team ins Leben gerufen haben.

Hier können Sie den gesamten Artikel lesen.

 

ÖZIV OÖ: Elektrisierender Fußball

EPFA (European Powerchair Football Association)

EPFA berichtet: Austria – Ottobock National Cup 2015

Die EPFA (European Powerchair Football Association) brachte im Newsletter März 2016 einen Rückblick auf den ottobock.CUP 2015, den Matias Costa geschrieben hat. Hier der zweiseitige Bericht in Englisch. (Siehe auch Bericht online)

EPFA Newsletter – March 2016

OÖN vom 5. März 2016

Liga-Teilnahme als Ziel

In den oberösterreichischen Nachrichten erschien am 5. März 2016 der Beitrag “Elektrisierender Fußball” von Carsten Hebestreit.

Darin erzählen Karin Holzmann und Manuela Mauthner (vom RSC heindl OÖ) von der Faszination E-Rolli Fußball und wie es zum Aufbau eines Teams im Oberösterreich kam. Im November hatten die beiden mit Gleichgesinnten am ottobock-Turnier im Burgenland teilgenommen.

„Beim Training wird schnell klar: Können und Regeln – das sind beides Herausforderungen“, ist dem Artikel zu entnehmen. Demnächst plant das Team einen Workshop zu den Regeln. „Ziel ist die Teilnahme an einer eigenen, österreichweiten Liga“, verraten die Oberösterreicherinnen im Beitrag.

Beitrag der Oberösterreichischen Nachrichten

OÖN: Elektrisierender Fußball

RSC heindl OÖ

E-Rolli Fußball in Oberösterreich macht große Fortschritte

Der Aufbau des Teams in Oberösterreich geht zügig voran. Im November 2015 fand das erste Training statt – und wenig später spielte das Team schon beim ottobock.CUP 2015 mit.

Manuela Mauthner teilte uns kürzlich mit, dass die E-Rolli Spielerinnen und Spieler schon auf der Vereinshomepeage des RSC heindl OÖ aufgelistet sind und ausführlich vorgestellt werden. Zusätzlich gibt es dort einige Berichte zu E-Rolli Fußball in Oberösterreich und alle Informationen zu den nächsten Trainingsterminen.

“Ab 9. Jänner 2016, findet das Training alle 2 Wochen an einem Samstag, von 14.00 – 16.00 Uhr,
in der Dr.-Karl-Renner-Schule, Flötzerweg 88, 4030 Linz, statt”, kündigt Manuela Mauthner an und gibt auch gleich bekannt, dass das Team mit Blerim Hora nun auch einen fixen Trainer hat.