Browse Category

ottobock.Cup 2016

Power Lions beim SV Motor Mickten Dresden e.V.

Vorstellung: Team Power Lions beim SV Motor Mickten Dresden e.V.

Die Power Lions vom SV Motor Mickten Dresden sind in Österreich schon alte Bekannte. Beim ottobock.CUP 2016 traten sie schon zum dritten Mal an und verpassten nur knapp im Penalty-Schießen den Einzug ins Finale. Das Team hat im Juni 2014 gestartet und hat derzeit 17 SpielerInnen.

Die Interviews führte Theresa Steinkellner. Die Videos wurden von Colin Bibe und Stefan Horvath gefilmt und von Sergiu Borcata geschnitten.

 

Michael Streit im Interview

Vorstellung: Team ÖZIV Burgenland

Logo des Wild Wheels
Team der Wild Wheels

Wild Wheels” heißt das Team aus Burgenland. Es ist Teil des ÖZIV und existiert seit Sommer 2016.

Beim Trainingslager im Sommer 2016 spielten die meisten der burgenländischen Spieler zum ersten Mal. Seit September 2016 wird regelmäßig trainiert. Der ORF berichtete ausführlich.

Es ist umso erstaunlicher, dass ihnen beim ottobock.CUP 2016 der Gruppensieg in der Europa League gelang.

Derzeit spielen für die “Wild Wheels”

  • FEIGE Thomas (Nr. 2)
  • SCHRIEFL Jakob (Nr. 10)
  • STREIT Michael (Nr. 3)
  • SZALAY Matthäus (Nr. 4)

Die Interviews führte Theresa Steinkellner. Die Videos wurden von Colin Bibe und Stefan Horvath gefilmt und von Sergiu Borcata geschnitten.

Team ÖZIV Burgenland

Klaudijo Jandrijevic (ottobock) im Interview

Wie sieht dein Wunsch-Sportrollstuhl aus?

Wie bei vielen Sportarten kommt es auch beim E-Rolli Fußball zu einem erheblichen Teil auf das Material an. Beim ottobock.CUP 2016 im Dezember führte Theresa Steinkellner eine Vielzahl von Interviews mit Sportlerinnen und Sportlern und befragte sie zu ihrem Wunsch-Sportrollstuhl.

Den Teilnehmerinnen und Teilnehmern des ottobock.CUP gefiel natürlich der ottobock B500 sport besonders gut, den einige Spielerinnen und Spieler der im Finale stehenden Teams nutzten.

Im Video erklärt auch Klaudijo Jandrijevic von ottobock was bei der Konstruktion des Sportgerätes ottobock B500 sport im Fokus stand und warum er sich so gut für E-Rolli Fußball eignet.

Die Interviews wurden von Colin Bibe und Stefan Horvath gefilmt und von Sergiu Borcata geschnitten.

Interview mit Luise Mittag und Jessica Fischer

E-Rolli Fußball Sportlerinnen und Sportlern ganz persönlich

Beim ottobock.CUP 2016 im Dezember 2016 führte Theresa Steinkellner eine Vielzahl von Interviews mit Sportlerinnen und Sportlern.

Sie stellte folgende Fragen:

  • Seit wann spielst du spielst du E-Rolli Fußball?
  • Welche Position spielst Du?
  • Größte Schwäche?
  • Größte Stärke?
  • Ziele als SportlerIn?

Die Interviews wurden von Colin Bibe und Stefan Horvath gefilmt und von Sergiu Borcata geschnitten.

Es ist schön zu sehen mit wie viel Begeisterung die E-Rolli Fußball Sportlerinnen und Sportlern bei der Sache sind.

Zukunft E-Rolli Fussball Österreich

Wie sieht die Zukunft von E-Rolli Fußball in Österreich aus. Mit dieser Frage beschäftigt sich folgendes Video.

Beim ottobock.CUP 2016 führte Theresa Steinkellner eine Vielzahl von Interviews, die Colin Bibe und Stefan Horvath filmte und von Sergiu Borcata geschnitten wurden. Danke an alle Beteiligten!!

Am 23. Jänner 2017 findet in Wien ein großes Treffen von E-Rolli Fußball Österreich in Wien statt, wo die Aktivitäten für heuer dargelegt werden.