Browse Tag

Puls 4

TeilnehmerInnen des Vienna Night Run 2019

Der 13. Vienna Night Run war wieder ein Erlebnis

Am 24. September 2019 fand der 13. Vienna Night Run statt. Rund 20.000 LäuferInnen und WalkerInnen, darunter Einhörner und KellnerInnen, waren mit dabei.

Auch die E-Rolli FußballspielerInnen Winfried Zwanziger, Carolina Csöngei, Karin Ofenbeck, Marko Schrott, Erich Mecl, Arthur Wollmann und Armin Koller befanden sich unter den TeilnehmerInnen.

Gestartet wurde am Universitätsring, wo alle TeilnehmerInnen mit Musik, TänzerInnen und vom Puls 4 Personal Coach Roman Daucher motiviert wurden. 5 Kilometer Laufstrecke entlang der Wiener Ringstraße mussten von den Teilnehmern bestritten werden. Der Zieleinlauf befand sich beim Parlament.

Manche E-Rolli FußballspielerInnen waren bereits zum 6. Mal dabei. Da heuer die Startblöcke zeitlich länger voneinander getrennt waren, konnten die SpielerInnen die Strecke ungebremst entlangrasen und waren weniger in ihrer Reaktion gefordert, anderen LäuferInnen auszuweichen.

Die beste Zeit fuhr Erich Mecl. Er bewältigte die Strecke in 29 Minuten und 8 Sekunden. Neben den SpielerInnen war auch der Trainer der österreichischen E-rolli Fußball-Nationalmannschaft Leonard Vasile im Starterfeld. Wie immer war für ihn ein Durchgang nicht genug, so dass er zweimal die 5 Kilometer zurücklegte.

„Nächstes Jahr sind wir wieder dabei, das steht fest!“, bekräftigte Karin Ofenbeck nach dem Lauf.

Vienna Night Run 2019. Nicht nur dabei, sondern mittendrin 🏆😎🏃‍♀️🚶‍♀️♿🏃‍♂️mit einigen meiner E-Rolli Fußball KollegInnen. PS: Fabelzeit caro und ich Foto finish bei 00:32:59 gleichzeitig über die Ziellinie 😊😊😊

Gepostet von Winfried Zwanziger am Dienstag, 24. September 2019

Abgerissene Tage eines Kalenders

Das E-Rolli Fußball Jahr 2018 – ein Rückblick

Ende des Jahres ist es üblich auf die vergangenen 12 Monate zurück zu blicken. Bei dem Rückblick wird deutlich wie vielfältig die Aktivitäten über das Jahr verteilt waren. Wo wir erfolgreich waren und wo wir noch besser werden müssen.

Teams aus Österreich bestritten ein internationales Turnier und fünf Spieltage in Österreich. Welch großartige Leistung!

In Summe veröffentlichten wir 49 Videos auf Youtube und 38 Artikel hier auf unserer Homepage. Hier bringen wir einen Monatsrückblick:

Jänner

Die Teams aus Oberösterreich, Burgenland und Wien starteten mit ihren Trainings. Da das Können der SpielerInnen stetig steigt ist eines klar: Wer nicht besser wird fällt im direkten Vergleich zurück. Übrigens: Die ersten Trainings in Österreich gab es bereits im Herbst 2012 in Wien.

Februar

Der ORF brachte Anfang Februar einen sehenswerten Rückblick auf den ottobock.CUP 2017, das neue Volksblatt veröffentlichte ein schönes Porträt mit dem Titel “Steelchairs haben mit E-Rolli den Zug zum Tor”.

Besprechung ERFÖ am 2. Februar 2018
Besprechung ERFÖ am 2. Februar 2018

Am 2. Februar 2018 fand in der WAG Assistenzgenossenschaft in Wien die Jahresbesprechung von E-Rolli Fußball Österreich (ERFÖ) statt. Manche Pläne konnten wir umsetzen; andere leider nicht.

“Spannende Spiele, sensationelle Leistungen, kuriose Rekorde und einmalige Szenen”, so beginnt der Artikel “Kickende Botschafter der Inklusion” in der Ausgabe 1/2018 von RehaTreff.

März

Aufschrift: Die Zukunft ist weiblich
Aufschrift: Die Zukunft ist weiblich – The Future is female

Beim Training des ASKÖ Wien am 8. März 2018 wurde direkt auf den internationalen Frauentag Bezug genommen. Die Spielerinnen Carolina Csöngei und Jasna Puskaric posierten für dieses Bild mit der Aufschrift “the future ist femal”.

Wir richtig der Spruch ist, sollte das heurige Jahr noch zeigen. Beide wurden mit ihren Teams in der jeweiligen Klasse Liga-Gewinnerin; Carolina Csöngei zusätzlich noch Torschützenkönigin der 2. Liga.

In der 10. Sendung von „barrierefrei aufgerollt“ – der Radiosendereihe von BIZEPS – ging es um das Thema Fußball – und daher natürlich um E-Rolli Fußball. Interviewt wurden dabei Jasna Puskaric und Matias Costa.

Ziemlich viel Action gab es beim E-Rolli Fußball Training am 29. März 2018 des ASKÖ Wien / Integration & Behindertensport in der Wiener Hopsagasse. Ein Kamerateam von Puls 4 war mit dem Moderator Chris Stephan anwesend, um Eindrücke von E-Rolli Fußball einzufangen.

April

Im April erreichte Steelchairs Linz den vierten Platz beim 2. Powerchair Soccer Seehotel Rheinsberg Cup 2018 in Deutschland.

Ein vom ÖZIV Burgenland organisierte Spieltag am 14. April 2018 verlief sehr spannend und war voller Überraschungen. Das Team der Wild Wheels besiegte verdient mit 2:1 die Thunder E-agles. CCM-TV.at berichtete.

Alle SpielerInnen bei der Teamaufstellung beim Spieltag am 14. April 2018 in VIVA Landessportzentrum

Am 19. und 20. April gingen die Puls 4 Berichte von Chris Stephan online. Zuerst ein Porträt über Iljas Jusic, am nächsten Tag ein humorvoller Bericht vom Training.

Mike Tyson erfragte Details zum Sport
Mike Tyson erfragte Details zum Sport

Ebenfalls im April stattete Mike Tyson – der mehrfache Boxweltmeister und einer der bekanntesten Sportler der Welt – uns einen Besuch ab.

Unter großer Geheimhaltung und einem großen Sicherheitsaufgebot traf er die Sportlerinnen und Sportler der Wiener E-Rolli Fußball Szene.

Obwohl sein Besuchsprogramm in Wien extrem dicht war und er einige Termine absagen musste. Zu den SportkollegInnen von E-Rolli Fußball kam er am 18. April 2018 mittags ins Sportzentrum Marswiese.

Weitere Details findet ihr im Bericht “Top Secret! Mike Tyson interessierte sich für E-Rolli Fußball“.

Mike Tyson war zu Gast
Mike Tyson war zu Gast

Mai

Liga 2018: Aufbauspiel der Red E-agles
Liga 2018: Aufbauspiel der Red E-agles

Der ORF-Burgenland berichtete im Beitrag “Helfen mit Herz” über die Wild Wheels des ÖZIV Burgenlands.

Am 26. Mai 2018 startete die 2. Österreichische Liga in E-Rolli Fußball – veranstaltet vom Österreichischen Behindertensportverband.

Berichte und viele Fotos von der Frühjahrsrunde der Liga findet ihr in diesen Artikeln online: “Wiener Teams in Top-Form” sowie “Die Frühjahrsrunde der Liga 2018 in Linz war sehenswert

In einem spannenden Eröffnungsspiel zwischen Linz 1 und den Wild Wheels gelang den Burgenländern ein knapper 2 zu 1 Sieg, wobei das Spiel erst kurz vor dem Schlusspfiff entschieden wurde.

Liga 2018: Angriff der Thunder E-agles
Liga 2018: Angriff der Thunder E-agles

Juni

Die Vorbereitungen für den 5. ottobock.CUP liefen über die letzten Monate, allerdings erhielten wir nicht den regen Zuspruch der letzten Jahre. Im Juni wurde bekannt, dass der 5. ottobock.CUP im Herbst 2018 leider auf den Sommer 2019 verschoben werden muss.

Juli

Im Sommer heuer versammelten sich SpielerInnen der Wiener E-Rolli Fußball Teams beim Public Viewing Aspern Nord U2. Am 15. Juli 2018 feuerten sie beim WM-Finale Frankreich gegen Kroatien – die zwei besten Teams des Turniers – an.

E-Rolli Fußball Team beim Public Viewing des WM-Finales 2018
E-Rolli Fußball Team beim Public Viewing des WM-Finales 2018

August

Das für August geplante Trainingslager musste leider mangels ausreichender Anmeldungen abgesagt werden. Dieser Rückschlag tat weh.

September

Michael Kiefler wurde Referent für E-Rolli Fussball beim Österreichischen Behindertensportverband (ÖBSV).

Wie in den vergangenen Jahren, nahm heuer wieder ein Team von E-Rolli Fußball SpielerInnen im Rahmen des ÖBSV am Vienna Night Run teil. Auch 2018 fand wieder das beliebte Streetlife Festival in Wien statt. Natürlich waren wieder Sportlerinnen und Sportler von E-Rolli Fußball dabei.

Streetlife Festival 2018 - Jasna Puskaric und Steffi Strubreiter
Streetlife Festival 2018 – Jasna Puskaric und Steffi Strubreiter

Oktober

Ziehung Players Cup
Ziehung Players Cup

Erstmals erfolgte in Österreich im Behindertensport eine LIVE-Ziehung im Internet von Teams zu einer Sportveranstaltung.

“Ich kann mich nicht erinnern, dass wir sowas in Österreich schon mal hatten”, bestätigt Matthias Bogner vom Österreichischen Behindertensportverband.

Es war also eine österreichischen Premiere, die am 10. Oktober 2018 im Büro des Österreichischen Behindertensportverbandes stattgefunden hat.

Die Ziehung für den Players Cup führte Matthias Costa, Michael Kiefler und Leo Vasile durch.

Am 13. Oktober 2018 wurde in der Hopsagasse 7, 1200 Wien (ASKÖ Brigittenau) der Players Cup 2018 ausgetragen. Dieses Format ist für Österreich völlig neu und sehr erfolgreich gewesen. Spielerinnen und Spieler als allen tätigen Vereinen, bei den E-Rolli Fußball gespielt wird, wurden per Ziehung in Teams eingeteilt.

Team Schwarz gewinnt Players Cup 2018
Team Schwarz gewinnt Players Cup 2018

Sportgeräte können sehr schön sein, wenn man auf das Design achtet. Winfried Zwanziger, Spieler der Danube E-agles des ASKÖ Wien, legt großen Wert auf die Optik seines neuen Sportgerätes. Er hat seinen ottobock B500 Sport sehr individuell gestaltet und der Rollstuhl gibt wirklich was her. Sein E-Rolli Sportrollstuhl hat sogar den Spitznamen “snowball” und den Aufdruck “erollifussball.at”.

Sportrollstuhl ottobock B500 von Winfried Zwanziger in weiß mit dem Aufdruck 20 sowie erollifussball.at
Sportrollstuhl ottobock B500 von Winfried Zwanziger in weiß mit dem Aufdruck 20 sowie erollifussball.at

Einen Tag nach dem Players Cup fand ein Freundschaftsturnier mit 6 Teams in Wien statt. Gespielt wurde in 2 Gruppen mit jeweils 3 Teams. Nach den Gruppenspielen wurden in der Finalrunde die endgültigen Plätze ausgespielt. Im Finale besiegten die Thunder E-agles die Wild Wheels 1 mit 3:0.

Freundschaftsturnier am 14. Oktober 2018 in Wien

November

Zu Besuch in der Sportmittelschule Wien 2
Zu Besuch in der Sportmittelschule Wien 2

Im November 2018 war Iljas Jusic zu Besuch in der Sportmittelschule Wien 2, um dort den Sport E-Rolli Fußball vorzustellen. 

“Neben dem üblichen Vortrag halten, dachte ich mir: ich lass die Jungs der Schule nicht nur zu hören, sondern es auch zu probieren. Ich muss sagen, da waren ein paar Talente dabei”, erzählte er.

Am 7. November 2018 fand in den Räumlichkeiten des ÖBSV eine Besprechung zum Thema E-Rolli Fußball statt. Beim Treffen waren Vertreter aller Vereine sowie Trainer und Schiedsrichter anwesend.

Wie bei solchen Koordinierungstreffen üblich, wurden die anstehenden Termine besprochen. So wurden Details zum Finalrunde der Liga am 24. November 2018 in Wien vereinbart. Es wird 2019 auch eine Development League geben. International steht im Mai 2019 der European Nations Cup 2019 in Finnland am Programm; ein Turnier für Nationalteams. Das sind nur einige der Highlights, die nächstes Jahr auf uns zukommen.

Gruppenfoto
Treffen am 7. November 2018
Gewinner Liga 2018 - Thunder E-agles
Gewinner Liga 2018 – Thunder E-agles

Nach der Frühjahrsrunde im Mai 2018 in Linz wurde die Österreichische Liga in E-Rolli Fußball am 24. November 2018 in Wien mit der Finalrunde entschieden. Nach 2017 war dies das zweite Jahr der Liga in Österreich.

Da in der 2. Liga die Red E-agles und die Steelchairs Linz 2 gegen die Danube E-agles nicht antraten, wurden diese Spiele strafverifiziert. Die Danube E-agles des ASKÖ Wien bestritten stattdessen Freundschaftsspiel gegen die Teams der 1. Liga.

Ergebnis der Österreichischen Liga 2018: Gewonnen hat die 1. Liga die Thunder E-agles des ASKÖ Wien; die 2. Liga die Danube E-agles.

Liga 2018 - Abschlusstabelle
Liga 2018 – Abschlusstabelle

Zum besten Tormann des Jahres wurde Matthäus Szalay (Wild Wheels vom ÖZIV Burgenland) gekürt. Als bester Spieler des Jahres wurde Michael Kiefler (Thunder E-agles vom ASKÖ Wien) ausgezeichnet.

Liga 2018: Zum besten Spieler des Jahres wurde Michael Kiefler gekürt; zum besten Tormann Matthäus Szalay.
Liga 2018: Zum besten Spieler des Jahres wurde Michael Kiefler gekürt; zum besten Tormann Matthäus Szalay.

Im Anschluss an das Liga Finale wurde der erweiterte Kader für das Österreichische Nationalteam bekannt gegeben. Es wurden 13 SpielerInnen nominiert; 8 davon werden den Kader des Österreichischen Nationalteams bilden. Es kommen trainingsreiche Zeiten auf uns zu.

Das Nationalteam wird Österreich im Mai 2019 beim European Nations Cup in Finnland vertreten. Dies wird der erste offizielle Auftritt des Nationalteams bei einem Turnier sein. Im Jahr 2016 fand “nur” ein Development Turnier in England statt, an dem ein österreichisches Team teilnahm.

nominierte SpielerInnen für Nationalteam 2019; erweiterter Kader
nominierte SpielerInnen für Nationalteam 2019; erweiterter Kader

Die nominierten SpielerInnen in alphabetische Reihenfolge: Carolina Csöngei, Markus Fritsch, Iljas Jusic, Michael Kiefler, Martin Ladstätter, Manuela Mauthner, Karin Ofenbeck, Werner Pramendorfer, Jasna Puskaric, Jakob Schriefl, Michael Streit, Stefanie Strubreiter und Winfried Zwanziger

Am 30. November 2018 brachte das ORF-Sportmagazin “Ohne Grenzen” einen Beitrag über das Liga-Finale im E-Rolli Fußball. Der Beitrag von Johannes Karner ist perfekt gelungen und er transportiert wie cool und facettenreich E-Rolli Fußball ist.

Dezember

Am 6. Dezember 2018 war leider die Trainingshalle in Wien nicht verfügbar. Wir nutzten aber die Gelegenheit um gemütlich bei Pizza, Getränken und Chips eine ausführliche Videoanalyse eines Liga-Spieles durchzuführen. Auch so kann man den Jahresabschluss feiern und gleichzeitig etwas für die Verbesserung der taktischen Fähigkeiten tun.

Videoanalyse
Videoanalyse

Fazit

Wir blicken auf ein ereignisreiches Jahr 2018 zurück und freuen und schon auf die Herausforderungen im Jahr 2019.

Chris Stephan (Puls 4) und Iljas Jusic

Chris Stephan von Puls 4 zu Gast

Ziemlich viel Action gab es beim E-Rolli Fußball Training am 29. März 2018 des ASKÖ Wien / Integration & Behindertensport in der Wiener Hopsagasse.

Ein Kamerateam von Puls 4 war mit dem Moderator Chris Stephan anwesend um Eindrücke von E-Rolli Fußball einzufangen. Er versuchte möglichst hautnah von der Faszination des Sports und dem Teamgeists zu berichten.

Die umfangreichen Aufnahmen wurden für zwei Sendungen (Teil 1 und Teil 2) genutzt. Das Ergebnis ist wirklich gelungen.

Der erste Teil beinhaltet ein Porträt von Iljas Jusic im Café Plus Magazin und wurde am 19. April gesendet. Iljas erzählt darin über E-Rolli Fußball und seine sportlichen Erfolge.

Im zweiten Teil am nächsten Tag im Café Plus Magazin wurde das Training gezeigt und das “Wahnsinns-Team” von Iljas. Chris Stephan bringt als Co­me­di­an Spaß in die Sache und versucht sich als Mitspieler zu beweisen.

Teil 1 – Porträt Iljas Jusic

Teil 2 – beim Training