Browse Tag

Stefanie Strubreiter

European Nation CUP 2019 – Österreichs Nationalteam stellt sich der Herausforderung #nationscup2019

In Pajulahti (Finnland) findet der European Nation CUP 2019 der EPFA (European Powerchair Football Association) statt. Alle Informationen zum Turnier.

Zu dieser Europameisterschaft haben sich folgende Teams angemeldet: Dänemark, England, Finnland, Frankreich, Irland, Nordirland, Schweiz und Österreich. Die Schweiz hat sich im Vorfeld dann allerdings entschieden nicht anzutreten. Die Liste alle SpielerInnen.

Österreichs Nationalteam

Nach den Freundschaftsspielen in England 2016 ist der European Nation CUP 2019 der erste große internationale Auftritt des Österreichischen Nationalteams. Für uns als Neulinge und krasse Außenseiter ist es eine enorme Herausforderung, da mit Frankreich und England sogar der 1. und der 3. der Weltmeisterschaft 2017 teilnehmen. Die Vorfreude ist riesig.

Wir haben uns intensiv vorbereitet und erhielten großartige Unterstützung vom Österreichischen Behindertensport. Das Nationalteam fliegt am 21. Mai 2019 nach Finnland, um sich der Aufgabe zu stellen.

E-Rolli Fußball Nationalteam Österreich
E-Rolli Fußball Nationalteam Österreich

Zuerst wurden 13 SpielerInnen aus fünf Bundesländern in den erweiterten Kader des Nationalteams nominiert.

Nach Finnland fliegen nun folgende SpielerInnen aus drei Bundesländern mit: Carolina Csöngei, Iljas Jusic, Michael Kiefler, Martin Ladstätter, Jasna Puskaric, Jakob Schriefl, Michael Streit und Steffi Strubreiter. Als Trainer betreut Leonard Vasile das Team; Markus Pesendorfer ist als Techniker vor Ort.

Unser Spielplan

Datum Uhrzeit Team Team Ergebnis
23. Mai 09:00 Uhr Österreich England
23. Mai 14:00 Uhr Österreich Irland
24. Mai 09:30 Uhr Österreich Nordirland
24. Mai 15:45 Uhr Österreich Dänemark
25. Mai 12:00 Uhr Österreich Frankreich
25. Mai 15:45 Uhr Österreich Finnland

Am 26. Mai finden die Platzierungsspiele statt. Um Platz 5 kämpfen die nach der Vorrunde 5. bis 7. platzierten Teams.

LIVE

Wichtige Infos für alle Fans des Österreichischen Nationalteams. Es wird auch LIVE Streaming geben, kündigen die Veranstalter an: https://livestream.com/powersoccershop/EPFANationsCup2019 bzw. http://www.powersoccer.tv

Gesamter Spielplan

Achtung: Die Zeiten sind finnische Zeiten. Bei uns ist es dann eine Stunde früher! Das heißt das Spiel 2 (England gegen Österreich) findet um 9 Uhr österreichischer Zeit statt.

Spielplan

Unser Botschafter in Finnland

Medienberichte

Nationalteam beim Training im Sportzentrum Obertraun im April 2019

Nationalteam trainierte hart in Obertraun – es war einfach nur geil!

Vom 25. bis 28. April 2019 trainierte das österreichische Nationalteam im E-Rolli Fußball im Austrian Sports Resorts / BSFZ Obertraun. Das Team umfasste 10 SpielerInnen, AssistentInnen, den Trainer Leonard Vasile und den Techniker Markus Pesendorfer.

Die Anlage ist perfekt für Trainingslager eingerichtet. Anlass war das bevorstehende Turnier in Finnland (European Nations Cup 2019). Eine große Herausforderung für das österreichische Team.

“Ziel dieses Trainingslager war das bereits erlernten Zusammenspiel zu verfestigen und weiterzuentwickeln”, erläutert Trainer Leonard Vasile.

Nationalteam beim Training im Sportzentrum Obertraun im April 2019
Nationalteam beim Training im Sportzentrum Obertraun im April 2019

Es war anstrengend!

Spielszene - Nationalteam beim Training im Sportzentrum Obertraun im April 2019
Spielszene – Nationalteam beim Training im Sportzentrum Obertraun im April 2019

Es war ganz schön intensiv, verrät Michael Kiefler: “7 bis 8 Stunden Training pro Tag machten viel Spaß und waren anstrengend.” Das Team wurde noch stärker zusammen geschweißt und alle haben viel gelernt, hält er fest.

“Auch der Ausflug bei schönen Wetter war toll”, so Kiefler, der schon beim Trainingslager 2015 in Obertraun dabei war.

Auch Jasna Puskaric verweist auf diesen Punkt: “Es war toll zu sehen wie wir innerhalb der 4 Tage immer mehr als Team zusammen gewachsen sind.”

“Das Trainingslager war für mich unvergesslich und lehrreich”, so Carolina Csöngei und sie ergänzt: “Es war zwar anstrengend, aber die gute Stimmung im Team hat für einen Ausgleich gesorgt.”

Einfach nur geil!

Trainer zeigt Spielzug - Nationalteam beim Training im Sportzentrum Obertraun im April 2019
Trainer zeigt Spielzug

“Ich fand das Trainingslager einfach nur geil!”, zeigt sich Michael Streit euphorisch. Er habe alle besser kennengelernt und sein Fußball-Können vertieft. “Schade dass die Zeit so schnell vergangen ist!” so sein Resümee.

Manuela Mauthner fand alles “top organisiert” und hob besonders die Motivation des Trainers hervor. “Danke an Alle, die dies möglich gemacht haben”.

Für die Torfrau Steffi Strubreiter war “es spannend, neue Techniken in der Verteidigung zu üben”. Sie freut sich schon, “diese beim European Nations Cup umzusetzen!”

Ziele erreicht?

Der Trainer zeigt sich mit dem Trainingslager zufrieden. Der Team-Zusammenhalt wurde weiterentwickelt und alle haben viel gelernt und ganz individuelle Fortschritte gemacht – hielt er abschließend fest.

Training des Nationalteams am 30. März 2019 in Linz

Da ist noch Luft nach oben vorhanden

Am 30. März 2019 traf sich wieder der erweiterte Kader des österreichischen E-Rolli Nationalteams, berichtete Manuela Mauthner: “Dieses Mal fand das Training in Linz statt und vor Ort waren 8 von 13 Nationalteam SpielerInnen und mit ‘Leib und Seele’ unser Trainer Leo Vasile.”

Geübt wurden für die Europameisterschaft in Finnland Standardsituationen und es gab eine Videoanalyse – gespielt wurde zur Freude aller SpielerInnen auch. “Das Training war sehr intensiv”, resümiert Jasna Puskaric und ergänzt:  “Es war toll zu merken, dass Luft nach oben vorhanden ist.”

Die Torfrau des Nationalteams, Steffi Strubreiter, verweist auf die wichtige Erfahrung “mit den neuen Bällen, die auch in Finnland bei der Europameisterschaft eingesetzt werden”. Ihr Fazit nach dem Spiel: “Es ist mehr Druck spürbar und mehr Kraft erforderlich.”

“Es freut  mich zu sehen wie sich alle SpielInnen seit dem ersten Training in Jänner 2019 entwickelt haben. Das Training am 30. März 2019 hat gezeigt, dass wir mit unsere Vorbereitung für Finnland auf den richtigen Weg sind”, zeigt sich Leo Vasile mit dem Fortschritt zufrieden.

“Es war wie immer sehr lehrreich, intensiv, schweißtreibend”, fasst Manuela Mauthner den Tag abschließend zusammen.

Training des Nationalteams am 30. März 2019 in Linz
Training des Nationalteams am 30. März 2019 in Linz
TeilnehmerInnen des Treffens des Nationalteams am 23. Februar 2019

Ein Tag im Zeichen des Teambuilding

Im Mai 2019 findet der European Nations Cup 2019 (Europameisterschaft im E-Rolli Fußball) in Finnland statt. Unser Nationalteam trainiert dafür schon fleißig.

Am 23. Februar 2019 trafen sich die Mitglieder des erweiterten Kaders des Nationalteams zu einem Teambuilding-Tag in Wien.

“Ziel war den Teamgeist und Zusammenhalt zu stärken, sowie uns von einer anderen Seite als die Sportliche besser kennen zu lernen”, erläuterte Leo Vasile.

Schulung durch die Nationale Anti-Doping Agentur

Anit-Doping Schulung mit Dr. Christoph Triska (NADA) und der Trainer Leo Vasile
Anit-Doping Schulung mit Dr. Christoph Triska (NADA) und der Trainer Leo Vasile

Vor dem lustigen Part erhielten wir von Dr. Christoph Triska einen Vortrag zum Thema Doping bzw. Substanzmittelmissbrauch. Er kommt von der Nationalen Anti-Doping Agentur (NADA) und diese Anti-Doping Schulung ist für SportlerInnen äußerst wichtig.

Es kann nämlich schnell passieren, dass man in “üblichen” Medikamenten verbotene Substanzen zu sich nimmt.

Wir erfuhren aber auch, dass von den 12.000 in Österreich zugelassen Medikamenten nur 2.000 nicht verwendet werden dürfen. Meist gibt es einen Ersatz dafür. Welche das sind, kann man ganz leicht per App erkennen.

“Der Vortrag der NADA zeigte wieder deutlich auf, wo Doping und Substanzmittelmissbrauch beginnt und welche Auswirkungen es auf den Sport und die Gesundheit hat”, resümiert Steffi Strubreiter.

Anit-Doping Schulung mit Dr. Christoph Triska (NADA)
Anit-Doping Schulung mit Dr. Christoph Triska (NADA)

Karaoke für ALLE

Karaoke: Winfried Zwanziger und Michael Streit
Karaoke: Winfried Zwanziger und Michael Streit

Nach dem ausgiebigen Mittagessen hatten wir dann Karaoke für ALLE. Auch wenn man ehrlicherweise sagen muss, dass die wenigsten von uns damit ihr Einkommen sichern könnten.

Einige – wie beispielsweise Michael Kiefler oder Winfried Zwanziger – waren aber wirklich gut.

Spaß hat es allen gemacht; auch wenn es natürlich Überwindung kostet weniger talentiert in ein Mikro zu singen. “Es war sooooo lustig”, zeigt sich Winfried Zwanziger begeistert.

Michael Kiefler hebt hervor: “War schön das AssistentInnen eingebunden waren.”

Wie kam der Tag an? “Just a perfect day”, meint Markus Fritsch und ergänzt: “Es war großartig.” Das sieht auch Carolina Csöngei so: “Mir hat es Spaß gemacht und es war ein lustiger Tag.”

“Um erfolgreich  zu sein ist eminent wichtig, dass wir auf dem Platz aber auch außerhalb des Platzes uns gut verstehen”, so der Trainer abschließend.

SchauTV interviewt Carolina Csöngei

SchauTV-Beitrag zu E-Rolli-Fußball

Am 10. Jänner 2019 war ein Team von SchauTV (Kurier) beim Training in Wien zu Gast. Spielerinnen und Spieler des ASKÖ Wien Integration und Behindertensport zeigten der Redakteurin Judith Tieber worauf es bei E-Rolli Fußball ankommt und warum dieser Sport ziemlich anstrengend ist.

Zur Sprache kam im TV-Beitrag vom 21. Jänner 2019 auch die Individualisierung der Sportrollstühle sowie die Vorbereitung auf die Europameisterschaft in Finnland im Mai 2019.