Browse Tag

Oberösterreich

Logo des Stellchairs Linz

Liga Frühjahrsrunde am 26. Mai 2018 in Linz

Am 26. Mai 2018 startet die 2. Österreichische Liga in E-Rolli Fußball – veranstaltet vom Österreichischen Behindertensportverband (ÖBSV). Wie im Vorjahr beginnt es wieder in Linz. Die Turnierleitung hat Matias Costa, die Gesamtleitung Markus Fritsch.

In der Sport NMS Linz-Kleinmünchen, Meindlstraße 25, 4030 Linz, findet die Frühjahrsrunde statt und wird vom RSC heindl Oberösterreich durchgeführt. (Nenngeld 10 Euro pro SpielerIn)

“Die SpielerInnen werden im Laufe des Turniertages in den Spielpausen usw. soweit wie möglich klassifiziert”, gibt Matias Costa vom ÖBSV bekannt. Was Klassifizierung ist, steht in diesem Artikel aus dem Jahr 2016.

Weitere Informationen findet ihr in der Ausschreibung.

Zeitplan – Provisorischer Spielplan (Änderungen möglich)

  • 10.00 Uhr Eintreffen der TeilnehmerInnen – Sportpasskontrolle
  • 11.00 Uhr Begrüßung und Eröffnung
  • 11.15 Uhr Beginn des Turniers für die 1. + 2. Bundesliga
  • Ende (geschätzt!) 16 Uhr
Spielplan - Liga 2018 - 1. Spieltag am 26. Mai in Linz
Spielplan – Liga 2018 – 1. Spieltag am 26. Mai in Linz

Liga 2018 - 1. Spieltag am 26. Mai in Linz
Liga 2018 – 1. Spieltag am 26. Mai in Linz
VIVA Landessportzentrum

Viele Überraschungen beim Spieltag in Steinbrunn

Der Ankündigung zum Auftakt zur E-Rolli Fußball Saison im VIVA Landessportzentrum in Steinbrunn folgten auch heuer wieder viele SpielerInnen. Der vom ÖZIV Burgenland organisierte Event am 14. April 2018 verlief sehr erfolgreich und war voller Überraschungen. (Fotos vom Spieltag)

In den 4 aufregenden Stunden gaben 2 Teams aus Burgenland (Wild Wheels), 1 Team aus Oberösterreich (Steelchairs Linz des RSC heindl OÖ), 3 Teams aus Wien (Red E-agles, Danube E-agles und Thunder E-agles des ASKÖ Wien Integration & Behindertensport) sowie ein zusammengelostes All Star Team ihr Bestes.

Alle SpielerInnen bei der Teamaufstellung beim Spieltag am 14. April 2018 in VIVA Landessportzentrum

Im Vorfeld der E-Rolli Fußball Liga 2018 war der Spieltag natürlich eine wichtige Standortbestimmung. Wie hat sich das Training ausgewirkt? Welche Entwicklungen haben die SpielerInnen genommen? Wie verhält es sich mit Zu- und Abgängen bei den einzelnen Teams?

Die erste Überraschung war sicherlich, dass die Wild Wheels sogar mit zwei Teams angetreten sind. Dies unterstreicht nachdrücklich die konstante Entwicklung des erst im Sommer 2016 gegründeten Teams des ÖZIV Burgenland.

Die zweite Überraschung der Formanstieg der Danube E-agles. Jenes junge Team des ASKÖ Wien, dass mit den Routiniers Armin Koller und Marko Schrott auch zwei starke NachwuchsspielerInnen mit Carolina Csöngei und Winfried Zwanziger in ihren Reihen haben. Dem Team gelang es sogar 2 ihrer 4 Spiele zu gewinnen.

Die dritte Überraschung war leider die Formkrise der Steelchairs Linz sowie die bestenfalls als mittelmäßig zu bewertenden Leistung der Thunder E-agles aus Wien. Beide Teams konnten nicht vollständig mit ihrer stärksten SpielerInnen antreten und so nicht die erwarteten Leistungen abliefern.

Kapital aus der schlechten Performance der Wiener Thunder E-agles schlug eiskalt das Team Wild Wheels 1. Ihnen gelang damit die vierte Überraschung des Tages. Sie konnten die Thunder E-agles verdient mit 2:1 besiegen; erstmals wurden die Thunder E-agles von einem anderen österreichischen Team geschlagen.

Auch sonst trafen die Wild Wheels 1 an diesem Tag sehr gut, was uns direkt zur fünften Überraschung führte. Mit 11 Toren – und somit einem Tor mehr als die Thunder E-agles – waren sie das Team mit den meisten Torerfolgen. Mit Henri Ziegner (5 Treffer) gelang ihnen auch der Torschützenkönig.

Siegestor der Wild Wheels 1 gegen die Thunder E-agles beim Spieltag am 14. April 2018 in VIVA Landessportzentrum
Siegestor der Wild Wheels 1 gegen die Thunder E-agles beim Spieltag am 14. April 2018 in VIVA Landessportzentrum

Was sonst noch wichtig war?

Die Wild Wheels 2 schafften im Duell der Aufbauteams gegen die Red E-agles einen knappen Sieg und blieben an diesem Spieltag sogar ungeschlagen.

Überhaupt muss man sagen, dass die Red E-agles ein wenig glücklos bei den Ergebnissen waren, obwohl sie kaum Tore zugelassen haben. Da wäre mit ein wenig Ballglück der eine oder andere weitere Sieg möglich gewesen.

Insgesamt gab es 12 Spiele und 25 Tore sowie Dutzende schöne Spielszenen. Die Veranstaltung war rundum gelungen und alle freuten sich über die Ankündigung von Michael Streit im Herbst 2018 noch einen Spieltag abhalten zu wollen.

Nun heißt es fleißig trainieren – die Liga startet bald und bis dahin wollen sich sicherlich alle Teams nochmals steigern.

Danke an die Schiedsrichter: Nordin Sabovic, Christoph Habicher

Spiele

Heim Gast Ergebnis
Wild Wheels 2 Red E-agles 1 – 0 Video
Wild Wheels 1 Thunder E-agles 0 – 1 Video
All Stars Red E-agles 0 – 1 Video
Wild Wheels 1 Danube E-agles 4 – 0  Video
Steelchairs Linz Thunder E-agles 0 – 5 Video
Wild Wheels 2 All Stars 0 – 0  Video
Thunder E-agles Danube E-agles 3 – 0  Video
Wild Wheels 1 Steelchairs Linz 5 – 0 Video
Wild Wheels 2 Red E-agles 0 – 0
Steelchairs Linz Danube E-agles 0 – 1
Wild Wheels 1 Thunder E-agles 2 – 1 Video
Steelchairs Linz Danube E-agles 0 – 1

Aufstellungen

Video von der Veranstaltung

Logo des Stellchairs Linz

Steelchairs haben mit E-Rolli den Zug zum Tor

In einem ausführlichen Bericht mit dem Titel “Steelchairs haben mit E-Rolli den Zug zum Tor” von Michaela Ecklbauer im Neuen Volksblatt vom 31. Jänner 2018 wird die Entwicklung der Steelchairs Linz – RSC heindl OÖ nacherzählt.

Das Volksblatt Gespräch wurde mit Manuela Mauthner geführt. Auch 2018 haben die Steelchairs viel vor, mehr entnehmt ihr bitte dem Artikel.

Neues Volksblatt vom 31. Jänner 2018
Neues Volksblatt vom 31. Jänner 2018
Sieger der Liga 2017 - Thunder E-agles des ASKÖ Wien

Der Gewinner heißt ERF

Am vergangen Samstag (14.10.) ging im Landessportzentrum VIVA in Steinbrunn die Finalrunde der erstmalig ausgetragenen Österreichische Liga im E-Rolli Fußball (ERF). (Siehe Fotos)

Die Veranstaltung wurde einwandfrei vom Verein Wild Wheels des ÖZIV Burgenland durchgeführt und bot eine wunderbare Kulisse für die heimischen Spielerinnen und Spielern sich zu präsentieren. Obwohl die Wiener Teams das Geschehen auf dem Paket dominierten, war der eigentliche Gewinner der Österreichische E-Rolli Fußball.

Nach dem souveränen Abschneiden in der Frühjahrsrunde konnte das Team der ASKÖ Thunder E-agles aus Wien sich auch im Finaldurchgang deutlich durchsetzen. Ohne einen einzigen Gegentreffer sicherten sie die Ligakrone, zusätzlich stellten sie mit Iljas Jusic den Torschützenkönig und mit Steffi Strubreiter die beste Torfrau. Im Duell um den Vizemeistertitel konnten die Steelchairs des RSC Heindl Linz, wie bereits im Frühjahr, die Nase vor den Gastgebern Wild Wheels behalten.

In der 2. Spielklasse fiel die Entscheidung wesentlich enger aus als erwartet, denn die Danube E-agles verloren zwar ihr Auftaktspiel gegen die Reds E-agles, sie konnten aber einen überraschenden 2 zu 1 Sieg gegen die Steelchairs 2 erspielen. So gingen die Reds und Steelchairs punktegleich in die letzte Partie, die nun zu einem regelrechten Finale um den Meistertitel der 2. Liga wurde.

Das Spiel wurde ein offener Schlagaustausch der beiden sehr offensiv spielenden Teams. Am Ende konnten sich die Wiener denkbar knapp mit 1 zu 0 durchsetzen. Felix Pell erzielt spät in der zweiten Halbzeit den Siegestreffer. Torschützenkönig wurde Martin Scholler (9 Tore) und bester Keeper wurde Stefan Mader, beide von den Steelchairs.

Hans Jürgen Groß, Präsident des ÖZIV Burgenland und Gastgeber der Finalrunde, brachte bei der emotionalen Siegerehrung den Spieltag auf den Punkt: tolle Spiele, tolle Leistungen, toller Sport und tolle Menschen. Der E-Rolli Fußball bringt sie alle zusammen!

Video von der Rückrunde

1. Liga-Spieltag am 27. Mai 2017 in Linz

ERF-Liga ist gestartet

Seit dem Jahr 2012 wird E-Rolli Fußball in Österreich gespielt. Am vergangenen Wochenende fand der erste Spieltag der neugegründeten Österreichischen Liga in Linz statt. Insgesamt waren 30 Spielerinnen und Spielern aus den Teams aus Oberösterreich, Wien und Burgenland anwesend. Diese wurde in zwei Spielklassen aufgeteilt, wobei die Thunder E-agles der ASKÖ Wien als klarer Favorit ins Rennen gingen. (Siehe Fotos)

Ihrer Favoritenrolle gerecht werdend, marschierten die Wiener Adler unaufhaltsam über die Konkurenz um sich den Tagestitel zu sichern. Sie legten somit den Grundstein für den Gesamtjahrestitel, der in der Rückrunde im Herbst ausgespielt wird. Wesentlich spannender ging es im Wettkampf um den zweiten Platz in der ersten Liga.

Die Steelchairs des RSC Heindl OÖ und die Wildwheels des ÖZIV Burgenland schenkten sich nichts. Am Ende konnten die Gastgeber die Nase vorne behalten und eine knappe 2-1 Führung über die Zeit retten. Ein spannender Spielttag ist im Herbst vorprogrammiert, den die Burgenländer brennen bereits auf die Revanche.

In der zweiten Spielklasse konnten sich die Steelchairs Linz vor den Red E-agles und Danube E-agles – ASKÖ Wien durchsetzen. Aber auch hier ist die Entscheidung der Meisterschaft noch auf den Herbst verlegt.

„Die Stimmung in der Halle am Liga-Spieltag war großartig“, meinte Manuela Mauthner, Hauptorganisatorin von den Steelchairs Linz des RSC heindl OÖ. „Wir freuen uns bereits auf den nächsten Spieltag“. Dieser findet am 14. Oktober 2017 in Steinbrunn, Burgenland statt.

Ergebnisse

Liga Hinrunde in Linz Mai 2017