Browse Tag

Henri Ziegner

Kick Off zur Gründung der steirischen E-Rolli-Fußballmannschaft

Kick Off zur Gründung der steirischen E-Rolli-Fußballmannschaft

Michael Streit war am Donnerstag, 19. August um 16 Uhr in Graz eingeladen, im Büro des Vereins Selbstbestimmt Leben Steiermark die Sportart „E-Rolli Fußball“ vorzustellen.

Zusätzlich eingeladen waren noch 5 interessierte E-Rollifahrer sowie die beiden steirischen Spieler des burgenländischen Team Wild Wheels (Henri und Moritz Ziegner). Von Selbstbestimmt Leben Seite war der Obmann Robert Konegger und der Obmannstellvertreter Dietmar Ogris anwesend.

Es wurden die Regeln und die Faszination von E-Rolli Fußball aufgezeigt und erzählt, was zur Sportausübung benötigt wird und wieviel Spaß es macht. Moritz und Henri erzählten über den faszinierenden Sport.

Zur Veranschaulichung brachte Michael Streit ein E-Rolli Fußball Video mit (siehe unten). Danach wurde am Vorplatz gezeigt wie der Sport aussieht.

Die interessierten E-Rollifahrer Chris Ploj, Sebastian Adlmann, Julian Gabriel, Ajidin Makic und Christian Grübl wurden vom E-Rolli Fußball Fieber angesteckt und probierten gleich mal mit den Fußstützen zu spielen. Natürlich entsprechend vorsichtig.

Nach der gelungenen Präsentation wurde im Büro in Nachhinein noch weiter besprochen, wie es nun weitergeht. Mittlerweile gibt es schon erste Gespräche wegen einer barrierefreien Sporthalle. Der Obmann selbst hat versichert dahinter zu bleiben damit die Steiermark endlich mit einem E-Rolli Fußballteam starten kann.

“Die Verhandlung bezüglich Sportstätten sind im Laufen, die Trainersuche ist von unserem Obmann Robert Konegger gestartet und der sehr engagierte burgenländische Trainer Michael Streit, der uns mit seiner Mannschaft tatkräftigst unter die Räder greift, wird sobald wir eine Spielfläche zur Verfügung haben, mit einem Trainingsmatch die Gründung der steirischen E-Rolli-Fußballmannschaft einleiten”, erzählt Dietmar Ogris. Auch ein Teamname wird schon favorisiert: „Power Panthers“

Kick Off zur Gründung der steirischen E-Rolli-Fußballmannschaft
Selbstbestimmt Leben Steiermark

Präsentationsvideo

 

Kick Off zur Gründung der steirischen E-Rolli-Fußballmannschaft. Wir haben 5 Fußballer und würden uns freuen, wenn die…

Gepostet von Selbstbestimmt Leben Steiermark am Freitag, 30. August 2019

Informationsgespräch bei Selbstbestimmt Leben Steiermark

Informationsveranstaltung zur Gründung einer steirischen E-Rolli-Fußballmannschaft

“Wir laden alle Mädels und Burschen, Damen und Herren, die ihren E-Rolli im Griff haben zur Informationsveranstaltung zur Gründung einer steirischen E-Rolli-Fußballmannschaft ein”, schreibt Selbstbestimmt Leben Steiermark in der Einladung. (Alle Details hier)

Wann / Wo: am Donnerstag, 29. August 2019, von 16.00 – 17.30 Uhr, im Selbstbestimmt Leben Steiermark Büro, Eggenberger Alle 49, 8020 Graz

Programm:

    • Input zum E-Rolli-Fußball durch den Trainer der burgenländischen E-Rolli-Fußball-Mannschaft, Herrn Michael Streit
    • Präsentation eines Videos zum Sport
    • Vorstellung der Aktivitäten der Special Blackies
    • Praktischer Erfahrungsaustausch durch die Fußballer Henri und Moritz Ziegner
    • Zusammenstellung einer zukünftigen steirischen Fußballmannschaft

Helft uns bitte beim Ankick und verteilt diese Info an einfach ALLE!!!

 

Frühjahrsrunde Liga 2019 - Eröffnung

Die 3. österreichische E-Rolli Fußball Liga startete in Burgenland

Am 23. Mai 2019 startete die 3. Österreichische Liga in E-Rolli Fußball mit der Frühjahrsrunde im Landessportzentrum VIVA im Burgenland – veranstaltet vom Österreichischen Behindertensportverband (ÖBSV) – Hier einige Fotos und ein Video.

Neben den Gastgebern, den Wildwheels des ÖZIV Burgenland, treten heuer auch die Steelchairs Linz des RSC heindl OÖ sowie die Thunder E-agles des AKSÖ Wien an. Neulinge sind die Danube E-agles des ASKÖ Wien, die im Vorjahr die 2. Liga gewonnen hatten. Wir erging es den Teams?

Danube E-agles

Die Danube E-agles bestritten ihr erstes gegen Game die Thunder E-agles. Der Einstand gelang gut und lange konnten Sie ihr Tor reinhalten. Phasenweise zeigte sich, wie gut man einander vom gemeinsamen Training kennt. Erst im Laufe des Spiels gelang es den Thunder E-agles ihrer Favoritenrolle gerecht zu werden.

Im zweiten Spiel hatten die Danube E-agles Pech, weil bei Arthur Wollmann kurzfristig der Rollstuhl streikte und sich die Burgenländer sich in einen Spielrausch befanden. Das dritte Spiel gegen die Linzer konnte erfolgreich beendet werden – der erste Sieg der Danube E-agles in der höchsten Liga! Sie freuten sich sichtlich.

SpielerInnen: Carolina Csöngei, Armin Koller, Marko Schrott, Arthur Wollmann, Winfried Zwanziger; TrainerInnen: Benjamin Kammerer und Annie Janz-Marsh

Frühjahrsrunde Liga 2019 - Das Team der Danube E-agles
Frühjahrsrunde Liga 2019 – Das Team der Danube E-agles

Steelchairs Linz des RSC heindl OÖ

Verletzungsbedingt und aufgrund des derzeit kleinen Kaders hatten die Linzer Aufstellungsprobleme. Von den 9 als Kader genannten SpielerInnen schafften es nur 4 zum Auftakt der Liga. Den Nachteil keine TauschspielerInnen zu haben machte sich naturgemäß auch bemerkbar. Trotzdem wurde hart gekämpft und man versuchte aus den derzeitigen Möglichkeiten das Beste herauszuholen. Es bleibt zu hoffen, dass die Linzer wieder zur einstigen Stärke finden und bei der Finalrunde im Herbst 2019 in Linz erfolgreicher sind.

SpielerInnen: Markus Fritsch, Fritz Pätzelberger, Werner Pramendorfer, Manuela Mauthner; Trainer: Helmut Narnleitner

Frühjahrsrunde Liga 2019 - Wild Wheels gegen Steelchairs Linz
Frühjahrsrunde Liga 2019 – Wild Wheels gegen Steelchairs Linz

Wildwheels des ÖZIV Burgenland

Gerade das Team aus Burgenland zeigte seinen steilen Formanstieg und die kontinuierliche Verbesserung. In der Liga 2017 reichte es nur für den dritten Platz und 2018 schon für den zweiten Platz. In den ersten zwei Spielen 2019 brachten es die Wildwheels auf 14 Tore bei nur einem Gegentreffer. Es war schnell klar, dass die Burgenländer heuer zumindest den zweiten Platz verteidigen wollen – und evtl. sogar die Spitze der Liga erklimmen könnten.

Der Knaller beim Spieltag war dann auch deren letztes Spiel des Tages gegen die Liga-Sieger aus dem Vorjahr, den Thunder E-agles. Die Burgenländer hätten die Partie fast noch gedreht. Auch wenn Sie nicht die meisten Punkte erreicht haben; die meisten Tore haben die Wildwheels trotzdem geschossen. (Siehe Teil 1 und Teil 2)

SpielerInnen: Thomas Feige, Jannis Habicher, Michael Hagleitner, Jakob Schriefl, Michael Streit, Henri Ziegner, Moritz Ziegner; Trainer: Michael Streit

Thunder E-agles des ASKÖ Wien

Auch die Thunder E-agles mussten wegen Ausfällen improvisieren. Gerade im ersten Spiel dauerte es lange, bis die Thunder E-agles einen Treffer verbuchen konnten. Trotz der Anlaufschwierigkeiten konnten die beiden ersten Spiele gewonnen werden. Im hochspannenden Spiel gegen die Wildwheels lief anfangs auch alles nach Plan. Mit einer sehr offensiven Aufstellung gelang bald ein Tor, dann ein weiteres und bald stand es schon 3:0.

Doch dann gelang den Wildweels durch einen Abpraller der Anschlusstreffer und wenig später folgte das 3:2. Können die Burgenländer – so wie im Frühjahr 2018 – die Wiener wieder vor heimischen Publikum besiegen? Diese Frage stellten sich viele und es wurde in der Halle deutlich lauter. Doch dieses Mal gelang es den Thunder E-agles den Sturmlauf der Wildwheels mit dem 4:2 zu stoppen; was auch den Endstand bedeutete.

SpielerInnen: Iljas Jusic, Michael Kiefler, Martin Ladstätter, Erich Mecl, Karin Ofenbeck, Jasna Puskaric; Trainer: Leonard Vasile

Erstmals Speed-Tests

Erstmals fand heuer bei einem Liga-Tag auch ein Speed-Test der Sportrollstühle statt. In diesem Video zeigen wir, wie kontrolliert wird, ob die Rollstühle die maximal erlaubte Geschwindigkeit nicht überschreiten.

Frühjahrsrunde Liga 2019 - Ergebnisse der Spiele
Frühjahrsrunde Liga 2019 – Ergebnisse der Spiele
Frühjahrsrunde Liga 2019 - Tabelle
Frühjahrsrunde Liga 2019 – Tabelle
Frühjahrsrunde Liga 2019 - Eröffnung
Frühjahrsrunde Liga 2019 – Eröffnung
Liga 2018 - Finalrunde mit Pokalen

Die Liga 2018 ist entschieden

Nach der Frühjahrsrunde im Mai 2018 in Linz wurde die Österreichische Liga in E-Rolli Fußball am 24. November 2018 in Wien vollendet. Nach 2017 war dies das zweite Jahr der Liga in Österreich.

Hier finden Sie eine Reihe von Fotos zum Ligafinale; der ORF brachte auch einen großartigen Bericht vom Finale. Im Anschluss an das Finale wurde noch der erweiterter Kader für Österreichisches Nationalteam 2019 nominiert.

Und so ging die Liga 2018 aus:

Ergebnisse

Heim Gast Ergebnis
Wild Wheels Steelchairs Linz 1 3 – 0 Video
Steelchairs Linz 1 Thunder E-agles 0 – 9 Video
Thunder E-agles Wild Wheels 9 – 2 Video

Da in der 2. Liga die Red E-agles und die Steelchairs Linz 2 gegen die Danube E-agles nicht antraten, wurden diese Spiele strafverifiziert. Die Danube E-agles des ASKÖ Wien bestritten stattdessen Freundschaftsspiel gegen die Teams der 1. Liga.

Trainer an diesem Tag waren: Benjamin Kammerer (Danube E-agles), Helmut Narnleitner (Steelchairs Linz 1), Michael Streit (Wild Wheels) und Leo Vasilie (Thunder E-agles)

Freundschaftsspiele

Heim Gast Ergebnis
Danube E-agles Steelchairs Linz 1 2 – 0 Video
Danube E-agles Thunder E-agles 0 – 8 Video
Danube E-agles Wild Wheels 1 – 3 Video

Gesamtergebnis der Liga 2018

Liga 2018 - Abschlusstabelle
Liga 2018 – Abschlusstabelle
Gewinner Liga 2018 - Thunder E-agles
Gewinner Liga 2018 – Thunder E-agles

Gewinner der Liga 2018 sind die Thunder E-agles des ASKÖ Wien

Siehe Siegerehrung:

Die Danube E-agles werden als Gewinner der 2. Liga aufsteigen.

Weitere Wertung: Spieler des Jahres; Tormann des Jahres

Zum besten Spieler des Jahres wurde Michael Kiefler gekürt; zum besten Tormann Matthäus Szalay.

Liga 2018: Zum besten Spieler des Jahres wurde Michael Kiefler gekürt; zum besten Tormann Matthäus Szalay.
Liga 2018: Zum besten Spieler des Jahres wurde Michael Kiefler gekürt; zum besten Tormann Matthäus Szalay.
Liga 2018 - Auszeichnungen
Liga 2018 – Auszeichnungen
Liga 2018: Jasna Puskarics schießt

Die Frühjahrsrunde der Liga 2018 in Linz war sehenswert

Am 26. Mai 2018 fand in Linz die Hinrunde der österreichischen E-Rolli Fußball Liga 2018 in der Sport-NMS Linz-Kleinmünchen, Meindlstraße 25, 4030 Linz, statt. Danke an die OberösterreicherInnen für die Organisation. Wie schon 2017 wurden die Teams je nach Spielstärke wieder in eine 1. Liga und eine 2. Liga aufgeteilt.

Liga 1 Liga 2
Spielzeit: 2 mal 20 Minuten Spielzeit Spielzeit: 2 mal 15 Minuten Spielzeit
  • Steelchairs Linz 1 – RSC heindl OÖ
  • Wild Wheels – ÖZIV Burgenland
  • Thunder E-agles – ASKÖ Wien
  • Steelchairs Linz 2 – RSC heindl OÖ
  • Red E-agles – ASKÖ Wien
  • Danube E-agles – ASKÖ Wien

In Summe konnten die Zuseherinnen und Zuseher 29 Tore und eine Vielzahl von packenden Spielszenen betrachten. (Siehe Fotos von Berta Ladstätter und Anna Kiefler)

Erstmals in Österreich wurde auch mit der Klassifizierung der Spielerinnen und Spieler durch Bettina Mössenböck vom ÖBSV begonnen. Sie führte auch die Eröffnung durch.

Liga 1

Gleich mit einem Knaller startete die Liga mit dem Spiel Steelchairs Linz 1 gegen die Wild Wheels. Im Vorjahr konnten sich die Linzer knapp durchsetzen; heuer ging knapp die Burgenländer als Sieger vom Platz. Das Spiel beinhaltete eine Vielzahl von sehr sehenswerten Szenen. An diesem Tag waren allerdings die Burgenländer um einen Tick glücklicher.

Liga 2018: Angriff Wild Wheels
Liga 2018: Angriff Wild Wheels

Die Thunder E-agles aus Wien – Titelverteidiger der 1. Liga – gewannen ihr Eingangsmatch souverän gegen die Steelchairs Linz; wenn auch mit weniger Toren als im Vorjahr. Die Linzer kämpften mit großem Einsatz, aber bei Standardsituationen waren die Wiener souveräner und konnten daraus Torerfolge verbuchen.

Liga 2018: Angriff der Thunder E-agles
Liga 2018: Angriff der Thunder E-agles

Das Spiel der Wild Wheels gegen die Thunder E-agels versprach Spannung; nicht zuletzt deswegen, weil beim letzten Spieltag die Burgenländer siegreich waren. Das Spiel wurde den Erwartungen gerecht. Einerseits die Thunder E-agles, die viel Druck erzeugen konnten, andererseits die Wild Wheels mit guter Abwehr und schnellen Kontern. Knapp aber doch schafften das Wiener Team den Sieg.

Liga 2018: Verteidigung der Thunder E-agles
Liga 2018: Verteidigung der Thunder E-agles

Fazit: Die Wild Wheels setzen ihren Trend nach oben eindrucksvoll fort. Die Steelchairs Linz 1 dieses Mal glücklos und daher sieglos. Die Thunder E-agles auch bei der heurigen Hinrunde stark, aber nicht so überlegen wie im Vorjahr.

Liga 2

Schon im Auftaktspiel und Duell der Wiener Teams Danube E-agles gegen Red E-agles war sichtbar, wer in dieser Liga die Hinrunde dominieren wird – heuer waren es die Danube E-agles. Auch wenn das Ergebnis deutlich ist, dass Spiel war phasenweise ausgeglichen und mit schönen Kombinationen bestückt.

Liga 2018: Angriff der Danube E-agles
Liga 2018: Angriff der Danube E-agles

Die Red E-agles verloren leider gegen die Steelchairs Linz 2 ihr zweites Spiel. Die Linzer waren wirklich sehr effizient in der Chancenverwertung und besetzten die Räume strategisch.

Liga 2018: Aufbauspiel der Red E-agles
Liga 2018: Aufbauspiel der Red E-agles

Das dritte Spiel der zweiten Liga ging an die Danube E-agles, die ziemlich konsequent dieser Partie gegen die Steelchairs Linz 2 ihren Stempel aufdrückten. Besonders das hervorragende Passspiel führte zu gefährlichen Situationen und auch zu den Toren.

Liga 2018: Angriff der Danube E-agles
Liga 2018: Angriff der Danube E-agles

Fazit: Aufsteiger des Jahres sind eindeutig die Danube E-agles. Im Vorjahr noch Letzter nach der Vorrunde, gewannen sie heuer souverän. Die Steelchairs Linz 2 behaupteten so wie im Vorjahr den zweiten Platz, dieses Jahr vor den Red E-agles, die sicherlich schon heiß auf eine Revanche im Herbst sind.

Ergebnisse

Heim Gast Ergebnis
Steelchairs Linz 1 Wild Wheels 1 – 2 Video
Danube E-agles Red E-agles 4 – 0 Video
Thunder E-agles Steelchairs Linz 1 9 – 0 Video
Steelchairs Linz 2 Red E-agles 6 – 0  Video
Thunder E-agles Wild Wheels 2 – 0 Video
Steelchairs Linz 2 Danube E-agles 0 – 5 Video

Punkteverteilung nach dem Hinrunde der Liga:

Für einen Sieg gibt es 3 Punkte, für ein Unentschieden einen Punkt, bei einer Niederlage gibt es keinen Punkt.

  • Liga 1:
    Thunder E-agles – ASKÖ Wien (6 Punkte)
    Wild Wheels – ÖZIV Burgenland (3 Punkte)
    Steelchairs Linz 1 – RSC heindl OÖ (0 Punkte)
  • Liga 2:
    Danube E-agles – ASKÖ Wien (6 Punkte)
    Steelchairs Linz 2 – RSC heindl OÖ (3 Punkte)
    Red E-agles – ASKÖ Wien (0 Punkte)

Aufstellungen

Danke an die Schiedsrichter: Nordin Sabovic, Christoph Habicher, Emre Evren

Liga: Alle Spieler der Hinrunde 2018
Liga: Alle Spielerinnen und Spieler der Liga Hinrunde 2018