Browse Tag

Hans-Jürgen Groß

Sieger der Liga 2017 - Thunder E-agles des ASKÖ Wien

Der Gewinner heißt ERF

Am vergangen Samstag (14.10.) ging im Landessportzentrum VIVA in Steinbrunn die Finalrunde der erstmalig ausgetragenen Österreichische Liga im E-Rolli Fußball (ERF). (Siehe Fotos)

Die Veranstaltung wurde einwandfrei vom Verein Wild Wheels des ÖZIV Burgenland durchgeführt und bot eine wunderbare Kulisse für die heimischen Spielerinnen und Spielern sich zu präsentieren. Obwohl die Wiener Teams das Geschehen auf dem Paket dominierten, war der eigentliche Gewinner der Österreichische E-Rolli Fußball.

Nach dem souveränen Abschneiden in der Frühjahrsrunde konnte das Team der ASKÖ Thunder E-agles aus Wien sich auch im Finaldurchgang deutlich durchsetzen. Ohne einen einzigen Gegentreffer sicherten sie die Ligakrone, zusätzlich stellten sie mit Iljas Jusic den Torschützenkönig und mit Steffi Strubreiter die beste Torfrau. Im Duell um den Vizemeistertitel konnten die Steelchairs des RSC Heindl Linz, wie bereits im Frühjahr, die Nase vor den Gastgebern Wild Wheels behalten.

In der 2. Spielklasse fiel die Entscheidung wesentlich enger aus als erwartet, denn die Danube E-agles verloren zwar ihr Auftaktspiel gegen die Reds E-agles, sie konnten aber einen überraschenden 2 zu 1 Sieg gegen die Steelchairs 2 erspielen. So gingen die Reds und Steelchairs punktegleich in die letzte Partie, die nun zu einem regelrechten Finale um den Meistertitel der 2. Liga wurde.

Das Spiel wurde ein offener Schlagaustausch der beiden sehr offensiv spielenden Teams. Am Ende konnten sich die Wiener denkbar knapp mit 1 zu 0 durchsetzen. Felix Pell erzielt spät in der zweiten Halbzeit den Siegestreffer. Torschützenkönig wurde Martin Scholler (9 Tore) und bester Keeper wurde Stefan Mader, beide von den Steelchairs.

Hans Jürgen Groß, Präsident des ÖZIV Burgenland und Gastgeber der Finalrunde, brachte bei der emotionalen Siegerehrung den Spieltag auf den Punkt: tolle Spiele, tolle Leistungen, toller Sport und tolle Menschen. Der E-Rolli Fußball bringt sie alle zusammen!

Video von der Rückrunde

Das Team aus Burgenland

ORF-Sportmagazin “Ohne Grenzen” beim Trainingsauftakt in Burgenland

Einer der Beiträge der Folge 81 der ORF-Sendung “Ohne Grenzen – das Behindertensport-Magazin” beschäftigte sich mit dem Trainingsstart E-Rolli Teams des ÖZIV Burgenland.

In der ORF-Sendung vom 7. Oktober 2016 wird gezeigt wie erstmals im Landessportzentrum Viva geübt wurde. (Wir berichteten von dieser Premiere am 24. September 2016 ausführlich.)

Nach dem Start geht es gleich kraftvoll weiter, die nächsten Termine der Burgenländer stehen schon fest und ihr findet sie in unserem Terminkalender.

“Wer glaubt, dass man für Fußball schnelle Beine braucht, der irrt” heißt es so schön in der Moderation von Andreas Onea – aber seht selbst.

Die SpielerInnen beim ersten Training im Burgenland

Erfolgreicher Trainingsstart in Burgenland

Am 24. September 2016 startete das Sportangebot des ÖZIV Burgenland im Landessportzentrum Viva. Schon die Ankündigung eines regelmäßigen Trainings rief zahlreiche Reaktionen hervor. Es hatte sich daher auch der ORF Burgenland angekündigt.

“Heute ist der Start unserer Sportangebote für Menschen mit Behinderungen im Landessportzentrum Viva. Wir starten durch und zeigen was behinderte Menschen alles können!”, hält ÖZIV-Burgenland Präsident Hans-Jürgen Groß bei der Eröffnung fest. (Fotos von der Veranstaltung)

Das Team aus Burgenland / Foto: Hans-Jürgen Groß
Das Team aus Burgenland / Foto: Hans-Jürgen Groß

“Ein bewegender Moment in meiner Laufbahn. Mit E-Rolli Fußball haben wir nun eine Sportmöglichkeit, für Menschen denen man nicht mehr viel zugetraut hat, geschaffen. Und jetzt spielen Sie hier, taktisch mit vollem Einsatz und Leuchten in den Augen. Ein großer Tag für den ÖZIV Burgenland”, zeigt sich Hans-Jürgen Groß höchst erfreut. Das Burgenland ist nach Wien und Oberösterreich das dritte Bundesland in dem nun regelmäßig E-Rolli Fußball gespielt wird.

Erstes Training und Spiel

Das im Aufbau befindliche E-Rolli Team des ÖZIV Burgenland (bestehend aus Jakob Schriefl, Michael Streit und Matthäus Szalay) wurde bei dieser Premiere um die 7 SpielerInnen des ASKÖ Wien Integration und Behindertensport (Durmus AltindasThomas Feige, Erich MeclSeray Nazimov, Karlo Palavra, Felix Pell und Amritpal Saini) erweitert. “Wir müssen noch viel üben, aber mit heute haben wir den endgültigen Anfang gemacht”, hält der Burgenländer Michael Streit fest.

“Wir hoffen, dass wir mit unserer Unterstützung einen Beitrag leisten konnten, um einen guten und wie wir alle hoffen einen erfolgreichen Weg dieses Sportart auch in Burgenland zu etablieren”, so der Wiener Trainer Leo Vasile der noch ergänzt: ” Ich denke heute ist ein wichtiger Schritt in der richtigen Richtung gemacht worden, um auch hier eine Mannschaft zu bilden.  Ich bin sehr zuversichtlich, dass wir bald eine vollständige Mannschaft aus dem Burgenland in der E-Rolli Fußball Familie begrüßen dürfen.”

Nach dem Training mit Leo Vasile wurde natürlich auch gespielt. “Das Endergebnis der zwei gemischten Teams lautete 1:1”, erzählt Felix Pell.

Berichterstattung im ORF-Burgenland

Interview für den ORF-Burgenland
Interview für den ORF-Burgenland / Foto: Hans-Jürgen Groß

Über diese Neuheit im Burgenland berichtete auch das ORF-Landesstudio. Der Beitrag gibt einen guten Einblick über die erfolgreiche Auftaktveranstaltung und zeigt auch, wie viel Freude es den SpielerInnen gemacht hat. Das Trainings soll ab jetzt regelmäßig alle zwei Wochen stattfinden.

ORF: “Fußballer gesucht”

Hier könnt ihr den gelungenen ORF-Beitrag “Fußballer gesucht” in der Sendereihe “Burgenland heute” vom 24. September 2016 ansehen:

Fahne Burgenland

Burgenland: Regelmäßiges Training startet ab 24. September 2016

Der ÖZIV Burgenland startet nun mit Sportangeboten. Im Fokus der ersten Angebote stehen vor allem Kinder im Rollstuhl und Elektrorollstuhlfahrer, teilt er in einer Presseaussendung mit.

Eine der Hauptgruppen “stellt unsere neu gegründete E-Rolli-Fußballmannschaft dar”, so der ÖZIV Burgenland. Ab 24. September 2016 von 10-12 Uhr beginnen die Trainings im Landessportzentrum VIVA.

Während der Fußballeuropameisterschaft in Frankreich im Juli 2016 absolvierte das burgenländische Team bereits das erste im Rahmen eines österreichischen Trainingslager in Wien. „Mit der Kooperation zwischen VIVA und ÖZIV wird ein neues Kapitel im Sport und Freizeitbereich für Menschen mit Behinderungen im Burgenland aufgeschlagen.“, so Präsident Hans-Jürgen Groß.

Team ÖZIV-Burgenland
Team ÖZIV-Burgenland
Team ÖZIV-Burgenland

ÖZIV Burgenland gründet 1. Elektro-Rollstuhl-Fußballmannschaft

Unter diesem Titel versandte der ÖZIV Burgenland folgende Presseaussendung:

Aufnahme im Behindertensportverband erfolgt
Der ÖZIV Burgenland ist seit kurzem Mitglied im Behindertensportverband und kann nun auch Sportpässe für begeisterte Behindertensportler ausstellen, die aktiv an Wettkämpfen teilnehmen möchten. Aus aktuellem Anlass der Fußball EM gründet der ÖZIV Burgenland die 1. Burgenländische E-Rolli-Fußballmannschaft.

Heute am 09.07.2016 (12-15 Uhr und 17-19 Uhr) und am 10.07.2016 (10-14 Uhr) startet das aktive Training im E-Rolli Fußball Trainingslager im ASKÖ Ballsport Center, 1220 Wien, Bernoullistraße 7-9. Unsere Mannschaft wird dort professionell betreut, und zukünftig im Landessportzentrum VIVA – VIVA Sport in Steinbrunn trainieren und Wettkämpfe bestreiten.

Sport im elektrischen Rollstuhl ist möglich und die Möglichkeiten einer sportlichen Betätigung sind nicht vorbei. Wir möchten damit ein Zeichen setzen, dass eine schwere Behinderung nicht das Ende einer sportlichen Freizeitgestaltung bedeutet, so Präsident Hans-Jürgen Groß.

Hans-Jürgen Groß bei Pressekonferenz