Browse Tag

Durmus Altindas

VIVA Landessportzentrum

Viele Überraschungen beim Spieltag in Steinbrunn

Der Ankündigung zum Auftakt zur E-Rolli Fußball Saison im VIVA Landessportzentrum in Steinbrunn folgten auch heuer wieder viele SpielerInnen. Der vom ÖZIV Burgenland organisierte Event am 14. April 2018 verlief sehr erfolgreich und war voller Überraschungen. (Fotos vom Spieltag)

In den 4 aufregenden Stunden gaben 2 Teams aus Burgenland (Wild Wheels), 1 Team aus Oberösterreich (Steelchairs Linz des RSC heindl OÖ), 3 Teams aus Wien (Red E-agles, Danube E-agles und Thunder E-agles des ASKÖ Wien Integration & Behindertensport) sowie ein zusammengelostes All Star Team ihr Bestes.

Alle SpielerInnen bei der Teamaufstellung beim Spieltag am 14. April 2018 in VIVA Landessportzentrum

Im Vorfeld der E-Rolli Fußball Liga 2018 war der Spieltag natürlich eine wichtige Standortbestimmung. Wie hat sich das Training ausgewirkt? Welche Entwicklungen haben die SpielerInnen genommen? Wie verhält es sich mit Zu- und Abgängen bei den einzelnen Teams?

Die erste Überraschung war sicherlich, dass die Wild Wheels sogar mit zwei Teams angetreten sind. Dies unterstreicht nachdrücklich die konstante Entwicklung des erst im Sommer 2016 gegründeten Teams des ÖZIV Burgenland.

Die zweite Überraschung der Formanstieg der Danube E-agles. Jenes junge Team des ASKÖ Wien, dass mit den Routiniers Armin Koller und Marko Schrott auch zwei starke NachwuchsspielerInnen mit Carolina Csöngei und Winfried Zwanziger in ihren Reihen haben. Dem Team gelang es sogar 2 ihrer 4 Spiele zu gewinnen.

Die dritte Überraschung war leider die Formkrise der Steelchairs Linz sowie die bestenfalls als mittelmäßig zu bewertenden Leistung der Thunder E-agles aus Wien. Beide Teams konnten nicht vollständig mit ihrer stärksten SpielerInnen antreten und so nicht die erwarteten Leistungen abliefern.

Kapital aus der schlechten Performance der Wiener Thunder E-agles schlug eiskalt das Team Wild Wheels 1. Ihnen gelang damit die vierte Überraschung des Tages. Sie konnten die Thunder E-agles verdient mit 2:1 besiegen; erstmals wurden die Thunder E-agles von einem anderen österreichischen Team geschlagen.

Auch sonst trafen die Wild Wheels 1 an diesem Tag sehr gut, was uns direkt zur fünften Überraschung führte. Mit 11 Toren – und somit einem Tor mehr als die Thunder E-agles – waren sie das Team mit den meisten Torerfolgen. Mit Henri Ziegner (5 Treffer) gelang ihnen auch der Torschützenkönig.

Siegestor der Wild Wheels 1 gegen die Thunder E-agles beim Spieltag am 14. April 2018 in VIVA Landessportzentrum
Siegestor der Wild Wheels 1 gegen die Thunder E-agles beim Spieltag am 14. April 2018 in VIVA Landessportzentrum

Was sonst noch wichtig war?

Die Wild Wheels 2 schafften im Duell der Aufbauteams gegen die Red E-agles einen knappen Sieg und blieben an diesem Spieltag sogar ungeschlagen.

Überhaupt muss man sagen, dass die Red E-agles ein wenig glücklos bei den Ergebnissen waren, obwohl sie kaum Tore zugelassen haben. Da wäre mit ein wenig Ballglück der eine oder andere weitere Sieg möglich gewesen.

Insgesamt gab es 12 Spiele und 25 Tore sowie Dutzende schöne Spielszenen. Die Veranstaltung war rundum gelungen und alle freuten sich über die Ankündigung von Michael Streit im Herbst 2018 noch einen Spieltag abhalten zu wollen.

Nun heißt es fleißig trainieren – die Liga startet bald und bis dahin wollen sich sicherlich alle Teams nochmals steigern.

Danke an die Schiedsrichter: Nordin Sabovic, Christoph Habicher

Spiele

Heim Gast Ergebnis
Wild Wheels 2 Red E-agles 1 – 0 Video
Wild Wheels 1 Thunder E-agles 0 – 1 Video
All Stars Red E-agles 0 – 1 Video
Wild Wheels 1 Danube E-agles 4 – 0  Video
Steelchairs Linz Thunder E-agles 0 – 5 Video
Wild Wheels 2 All Stars 0 – 0  Video
Thunder E-agles Danube E-agles 3 – 0  Video
Wild Wheels 1 Steelchairs Linz 5 – 0 Video
Wild Wheels 2 Red E-agles 0 – 0
Steelchairs Linz Danube E-agles 0 – 1
Wild Wheels 1 Thunder E-agles 2 – 1 Video
Steelchairs Linz Danube E-agles 0 – 1

Aufstellungen

Video von der Veranstaltung

ottobock.CUP 2017

Thunder E-agles – ASKÖ Wien gewinnen 4. ottobock.CUP

Im Jahr 2014 nahmen 4 Teams, im Jahr 2015 5 Teams, im Jahr 2016 schon 7 Teams teil. Heuer bei der vierten Auflage des renommierten Turniers ottobock.CUP vom 24. bis 26. November 2017 in Wien in E-Rolli Fußball treten sogar 9 Teams (3 aus Deutschland, 6 aus Österreich) gegeneinander an. (Siehe Eröffnung und Impressionen-Video der Dresdner)

Noch nie gab es in Österreich so ein großes Turnier. In Summe werden 22 Spiele zu sehen sein! (Viele Fotos von Sergiu Borcuta)

Spielort: Sporthalle Brigittenau, Hopsagasse 7, 1200 Wien

Gespielt wird wieder in zwei Ligen (Superliga und Euroliga) – hier die teilnehmenden Teams:

Superliga Euroliga
Spielzeit: 2 x 15 Minuten
Modus: Gruppenphase Jeder gegen Jeden mit anschließendem Spiel um Platz 3 und Finale
Spielzeit: 2 x 15 Minuten
Modus: Gruppenphase Jeder gegen Jeden mit anschließendem Semifinale und Finale
  • Power Lions vom SV Motor Mickten Dresden e.V. (D)
  • Knights vom Barmstedter MTV von 1864 e.V. (D)
  • Steelchairs Linz – RSC Heindl (Ö)
  • Wild Wheels – ÖZIV Burgenland (Ö)
  • Thunder E-agles – ASKÖ Wien (Ö)
  • Power Cats vom SV Motor Mickten Dresden e.V. (D)
  • Red E-agles – ASKÖ Wien (Ö)
  • Danube E-agles – ASKÖ Wien (Ö)
  • Austria All-Stars (Ö)

Gewonnen haben die Superliga die Thunder E-agles

Thunder E-agles des ASKÖ Wien gewinnen ottobock.CUP 2017
Thunder E-agles des ASKÖ Wien gewinnen ottobock.CUP 2017

Gewonnen haben die Euroliga die Power Cats

Power Cats gewinnen Euroliga ottobock.CUP 2017
Power Cats gewinnen Euroliga ottobock.CUP 2017

Spielplan und Ergebnisse

Die ersten Spiele starten am 24. November um 19 Uhr. Am 25. November ist die Eröffnungsfeier um 10.15 Uhr. Die Siegerehrung findet am 26. November um 15 Uhr statt.

 

Spiel Datum Beginn Feld Liga Heim Gast Tore
1 24.11 19:00 1 Super Thunder E-agles Steelchairs Linz 4 : 0 Video
2 24.11 19:00 2 Super Wild Wheels Power Lions 0 : 2 Video
25.11 10:15

Eröffnungsfeier

Video
3 25.11 11:00 1 Euro Red E-agles Danube E-agles 1 : 0  Video Video
4 25.11 11:00 2 Euro Austria All-Stars Power Cats 1 : 1 Video
5 25.11 12:00 1 Super Knights Barmstedt Thunder E-agles 1 : 2  Video
6 25.11 12:00 2 Super Steelchairs Linz Wild Wheels 0 : 0 Video
7 25.11 13:00 1 Euro Red E-agles Austria All-Stars 1 : 1 Video
Video
8 25.11 13:00 2 Euro Danube E-agles Power Cats 2 : 8
9 25.11 14:00 1 Super Power Lions Thunder E-agles 0 : 3 Video
10 25.11 14:00 2 Super Steelchairs Linz Knights Barmstedt 0 : 2  Video
11 25.11 15:00 1 Euro Red E-agles Power Cats 0 : 0  Vidoe
12 25.11 15:00 2 Euro Danube E-agles Austria All-Stars 2 : 3 Video
13 25.11 16:00 1 Super Wild Wheels Thunder E-agles 1 : 6 Video
14 25.11 16:00 2 Super Power Lions Knights Barmstedt 2 : 0 Video
15 26.11 10:00 1 Euro Semi Finale 1 – 1. gegen 4. Platzierter der Gruppenphase
Power Cats gegen Danube E-agles
3 : 0
16 26.11 10:00 2 Euro Semi Finale 2 – 2. gegen 3. Platzierter der Gruppenphase
Austria All-Stars gegen Red E-agles
0 : 3 Video
17 26.11 11:00 1 Super Steelchairs Linz Power Lions 0 : 0 Video
18 26.11 11:00 2 Super Wild Wheels Knights Barmstedt 0 : 2  Video

Gruppenphase Superliga

Platz / Name / Punkte / Tordifferenz

  1. Thunder E-agles / 12 / 13
  2. Power Lions / 7 / 1
  3. Knights Barmstedt / 6 / 1
  4. Steelchairs Linz / 2 / -6
  5. Wild Wheels / 1 / -9

Gruppenphase Euroliga

Platz / Name / Punkte / Tordifferenz

  1. Power Cats / 5 / 6
  2. Austria All-Stars / 5 / 1
  3. Red E-agles / 5 / 1
  4. Danube E-agles / 0 / -8

(Austria All-Stars auf Platz 2; weil bei Punkte- und Tordiffernenz-Gleichheit Ergebnis direktes Duell)

19 26.11 12:00 1 Super Spiel um Platz 3 Superliga
Knights Barmstedt gegen Steelchairs Linz
2 : 0 Video
20 26.11 12:00 2 Euro Spiel um Platz 3 Euroliga
Danube E-agles gegen All Stars
1 : 1
0 : 2 n.E.
Video

Finale

21 26.11 13:00 1 Euro Finale Euroliga (Sieger der Semifinalis)
Power Cats gegen Red E-agles
1 : 1
1 : 0 n.E.
Video
22 26.11 14:00 1 Super Finale Superliga – 1. gegen. 2. Platzierter der Gruppenphase
Thunder E-agles gegen Power Lions
3 : 0 Video

Video

26.11 15:00

Siegerehrung

Video

Endstand

Superliga:

  1. Thunder E-agles
  2. Power Lions
  3. Knights Barmstedt
  4. Steelchairs Linz
  5. Wild Wheels

Ehrungen:

  • Beste Torfrau: Steffi Strubreiter (Thunder E-agles)
  • Torschützenkönig: Steffen Danneberg (Knights Barmstedt) und Iljas Jusic (Thunder E-agles)
  • Bester Spieler: Acacio Cossa (Power Lions)
  • Fair Play: Knights Barmstedt für das Borgen eines Rollstuhls an Iljas Jusic beim Finale

Euroliga:

  1. Power Cats
  2. Red E-agles
  3. All Stars
  4. Danube E-agles

Ehrungen:

  • Bester Tormann: Moritz Ziegner (All Stars; von den Wild Wheels)
  • Torschützenkönigin: Annett Hanicke (Power Cats)
  • Bester Spieler: Henri Ziegner (All Stars; von den Wild Wheels)

SpielerInnen

Superliga

  • Power Lions vom SV Motor Mickten Dresden e.V. (D): Acacio Cossa (14), Luise Mittag (2), Christin Mrose (12), Romy Pötschke (Nr. 13), Torsten Sprungk (99) / Trainerin: Angelika Zschornack, Techniker: Thomas Mittag
  • Knights vom Barmstedter MTV von 1864 e.V. (D): Malte Dannenberg (27), Steffen Dannenberg (11), Johannes Koch (14), Thore Mede (26), Muchtar Razag (15), Marco Rollmann (8) / Trainer: Kay Rollmann
  • Steelchairs Linz – RSC Heindl (Ö): Markus Fritsch (46), Paul Hinterberger (1), Karin Holzmann (23), Stefan Mader (20), Manuela Mauthner (29), Christian Schimpl (11), Josef Zweckmayr (69) / Trainerin: Anita Ofner
  • Wild Wheels – ÖZIV Burgenland (Ö): Martin Beljadziiski (9), Thomas Feige (2), Michael Hagleitner (18), Jakob Schriefl (10), Michael Streit (3), Matthäus Szalay (4) / Trainer: Michael Streit
  • Thunder E-agles – ASKÖ Wien (Ö)Iljas Jusic (10), Michael Kiefler (8), Martin Ladstätter (9), Erich Mecl (4), Karin Ofenbeck (6), Jasna Puskaric (7), Steffi Strubreiter (1) / TrainerInnen: Doris Fritz und Leo Vasilie

Euroliga

  • Power Cats vom SV Motor Mickten Dresden e.V. (D): Anna Döring (4), Annett Hanicke (3), Nadin Hepper (16), Ute Müller (9),  Jessica Fischer (17), Clemens Dominikowsky (8) / Trainer: Hubertus Delenk, Techniker: Axel Dominikowsky, Stefan Wicklein
  • Red E-agles – ASKÖ Wien (Ö)Daniel Flemisch (4), Yuki Gartmayer (28), Jannis Habicher (8), Abdullah Mohammad (17), Felix Pell (11), Amritpal Saini (5) / TrainerInnen: Doris Fritz und Leo Vasilie
  • Danube E-agles – ASKÖ Wien (Ö): Carolina Csöngei (21), Armin Koller (13), Margit Scherzer (16), Marko Schrott (14), Winfried Zwanziger (20) / TrainerInnen: Benjamin Kammerer und Lisa Pichler
  • Austria All-Stars (Ö): Durmus Altindas (1), Stefan Mader (20), Karlo Palavra (3), Kevin Stieger (30), Henri Ziegner (7), Moritz Ziegner (11) / Trainerin: Nadine Gulyas

Top Scorers – Superliga

6: Steffen Dannenberg, Iljas Jusic
4: Michael Kiefler, Jasna Puskaric
3: Martin Ladstätter
2: Acacio Cossa
1: Karin Ofenbeck, Romy Pötschke, Marco Rollmann, Jakob Schriefl, Torsten Sprungk

Top Scorers – Euroliga

8: Annett Hanicke
6: Felix Pell, Henri Ziegner
3: Jessica Fischer, Carolina Csöngei
2: Ute Müller
1: Winfried Zwanziger

ottobock.CUP 2017 von 24. bis 26. November in Wien
ottobock.CUP 2017 in Wien
Sieger ottobock.CUP 2016 - ASKÖ Wien 1

3. ottobock.CUP – Die Ergebnisse

Im Jahr 2014 nahmen 4 Team, im Jahr 2015 schon 5 Teams teil. Heuer sind sogar 7 Teams (2 aus Deutschland, 5 aus Österreich) in zwei Ligen (Champions League und Europa League) gegeneinander antreten.

Champions League

Spielzeit: 2 x 20 Minuten / Modus: Gruppenphase Jeder gegen Jeden mit anschließendem Semifinale und Finale

  • ASKÖ Wien 1Iljas Jusic (10), Michael Kiefler (8), Martin Ladstätter (9), Karin Ofenbeck (6), Jasna Puskaric (7), Steffi Strubreiter (1) / Trainer: Leo Vasilie
  • Power Lions vom SV Motor Mickten Dresden e.V.: Anna Belian (15), Anna Döring (4), Jessica Fischer (17), Noah Köhler (7), Katharina Kohnen (1), Sarah Lenz (5), Luise Mittag (2), Ute Müller (9), Torsten Sprungk (99) / Trainerin: Angelika Zschornack, Techniker: Stefan Wicklein, Thomas Mittag
  • Steelchairs Linz – RSC heindl OÖ: Markus Fritsch (46), Paul Hinterberger (1), Karin Holzmann (23), Manuela Mauthner (29), Fritz Pötzelberger (18), Martin Scholler (10) / Trainerin: Anita Ofner
  • Knights vom Barmstedter MTV von 1864 e.V.: Malte Dannenberg (27), Steffen Dannenberg (11), Johannes Koch (14), Thore Mede (26), Muchtar Razag (15), Marco Rollmann (8) / Trainer: Kay Rollmann, Co-Trainer: Uwe Dannenberg

Europa League

Spielzeit: 2 x 15 Minuten / Modus: Hin- und Rückrunde mit Punktesystem

2. Dezember 2016

Von 18.30 bis 20.30 Uhr fanden Trainingsspiele statt und davor war Schiedsrichterkurs.

3. Dezember 2016

Die Eröffnung des Turniers findet um 9:45 Uhr statt!

Spiel Beginn League Heim Gast Ergebnis
1 10:00 Champions ASKÖ Wien 1 Power Lions 6 : 0 Video
2 10:00 Champions Steelchairs Knights 1 : 8 Video
3 11:15 Europa ASKÖ Wien 2 Wild Wheels 0 : 2 Video
4 12:15 Champions ASKÖ Wien 1 Steelchairs 6 : 0 Video
5 12:15 Champions Power Lions Knights 1 : 4 Video
6 13:30 Europa ASKÖ Wien 2 HR Kickers 0 : 2 Video
7 14:30 Champions ASKÖ Wien 1 Knights 7 : 0 Video
8 14:30 Champions Steelchairs Power Lions 0 : 6 Video
9 15:45 Europa HR Kickers Wild Wheels 1 : 3 Video

Tabelle Champions – Vorrunde

Platz Team Tore Punkte
1 ASKÖ Wien 1 19 : 0 9
2 Knights vom Barmstedter MTV von 1864 e.V. 12 : 9 6
3 Power Lions vom SV Motor Mickten Dresden e.V. 7 : 9 3
4 Steelchairs Linz – RSC heindl OÖ 1 : 20 0

4. Dezember 2016

Spiel Beginn League Heim Gast Ergebnis
10 09:30 Europa ASKÖ Wien 2 Wild Wheels 1 : 8 Video
11 10:30 Champions
Semifinale
ASKÖ Wien 1 Steelchairs 4 : 0 Video
12 10:30 Champions
Semifinale
Knights Power Lions 1 : 1 n.V.
(nach Elfer)
4 : 3
Video
13 11:45 Europa ASKÖ Wien 2 HR Kickers 0 : 5 Video
14 12:45 Champions
Spiel um Platz 3
Steelchairs Power Lions 0 : 2 Video
15 14:00 Europa HR Kickers Wild Wheels 0 : 0 Video
16 15:00 Champions
Finale
ASKÖ Wien 1 Knights 2 : 1 n.V. Video

Top Scorers – Champions League

Name Team Treffer
Iljas Jusic (Nr. 10) ASKÖ Wien 1 9
Martin Ladstätter (Nr. 9) ASKÖ Wien 1 5
Malte Dannenberg (Nr. 27) Knights 4
Steffen Dannenberg (Nr. 11) Knights 4
Marco Rollmann (Nr. 8) Knights 4
Sarah Lenz (Nr. 5) Power Lions 4
Anna Belian (Nr. 15) Power Lions 3
Michael Kiefler (Nr. 8) ASKÖ Wien 1 3
Karin Ofenbeck (Nr. 6) ASKÖ Wien 1 3
Thore Mede (Nr. 26) Knights 2
Jasna Puskaric (Nr. 7) ASKÖ Wien 1 2
Markus Fritsch (Nr. 46) Steelchairs 1
Jessica Fischer (Nr. 17) Power Lions 1
Noah Köhler (Nr. 7) Power Lions 1
Katharina Kohnen (Nr. 1) Power Lions 1

Endergebnis des 3. ottobock.CUP 2016

Europa League:

  1. Wild Wheels
  2. Hans Radl Kickers
  3. ASKÖ Wien 2

Champions League:

  1. ASKÖ Wien 1
  2. Knights vom Barmstedter MTV von 1864 e.V..
  3. Power Lions vom SV Motor Mickten Dresden e.V.
  4. Steelchairs Linz – RSC heindl OÖ

Extra Pokale gab es für folgende SpielerInnen:

  • Beste Tormann/Torfrau:
    Europa League: Matthäus Szalay (Nr. 4) von Wild Wheels
    Champions League: Steffi Strubreiter (Nr. 1) von ASKÖ Wien 1
  • Torschützenkönig:
    Europa League: Michael Streit (Nr. 3) von Wild Wheels
    Champions League: Iljas Jusic (Nr. 10) vom ASKÖ Wien 1
  • most valuable player:
    Europa League: Michael Streit (Nr. 3) von Wild Wheels
    Champions League: Steffen Dannenberg (Nr. 11) von den Knights
  • Fair Play Award: Iljas Jusic (Nr. 10) vom ASKÖ Wien 1

Hier ein Video der Siegerehrung.


Das war die Ankündigung für den 3. ottobock.CUP

Plakat ottobockcup2016

Der 3. ottobock.CUP findet vom 2. bis 4. Dezember 2016 in der Sporthalle Brigittenau (Hopsagasse 7, 1200 Wien) statt. Der Eintritt ist frei. Jedes Jahr wird diese erfolgreiche Veranstaltung größer.

Das Team aus Burgenland

ORF-Sportmagazin “Ohne Grenzen” beim Trainingsauftakt in Burgenland

Einer der Beiträge der Folge 81 der ORF-Sendung “Ohne Grenzen – das Behindertensport-Magazin” beschäftigte sich mit dem Trainingsstart E-Rolli Teams des ÖZIV Burgenland.

In der ORF-Sendung vom 7. Oktober 2016 wird gezeigt wie erstmals im Landessportzentrum Viva geübt wurde. (Wir berichteten von dieser Premiere am 24. September 2016 ausführlich.)

Nach dem Start geht es gleich kraftvoll weiter, die nächsten Termine der Burgenländer stehen schon fest und ihr findet sie in unserem Terminkalender.

“Wer glaubt, dass man für Fußball schnelle Beine braucht, der irrt” heißt es so schön in der Moderation von Andreas Onea – aber seht selbst.

Die SpielerInnen beim ersten Training im Burgenland

Erfolgreicher Trainingsstart in Burgenland

Am 24. September 2016 startete das Sportangebot des ÖZIV Burgenland im Landessportzentrum Viva. Schon die Ankündigung eines regelmäßigen Trainings rief zahlreiche Reaktionen hervor. Es hatte sich daher auch der ORF Burgenland angekündigt.

“Heute ist der Start unserer Sportangebote für Menschen mit Behinderungen im Landessportzentrum Viva. Wir starten durch und zeigen was behinderte Menschen alles können!”, hält ÖZIV-Burgenland Präsident Hans-Jürgen Groß bei der Eröffnung fest. (Fotos von der Veranstaltung)

Das Team aus Burgenland / Foto: Hans-Jürgen Groß
Das Team aus Burgenland / Foto: Hans-Jürgen Groß

“Ein bewegender Moment in meiner Laufbahn. Mit E-Rolli Fußball haben wir nun eine Sportmöglichkeit, für Menschen denen man nicht mehr viel zugetraut hat, geschaffen. Und jetzt spielen Sie hier, taktisch mit vollem Einsatz und Leuchten in den Augen. Ein großer Tag für den ÖZIV Burgenland”, zeigt sich Hans-Jürgen Groß höchst erfreut. Das Burgenland ist nach Wien und Oberösterreich das dritte Bundesland in dem nun regelmäßig E-Rolli Fußball gespielt wird.

Erstes Training und Spiel

Das im Aufbau befindliche E-Rolli Team des ÖZIV Burgenland (bestehend aus Jakob Schriefl, Michael Streit und Matthäus Szalay) wurde bei dieser Premiere um die 7 SpielerInnen des ASKÖ Wien Integration und Behindertensport (Durmus AltindasThomas Feige, Erich MeclSeray Nazimov, Karlo Palavra, Felix Pell und Amritpal Saini) erweitert. “Wir müssen noch viel üben, aber mit heute haben wir den endgültigen Anfang gemacht”, hält der Burgenländer Michael Streit fest.

“Wir hoffen, dass wir mit unserer Unterstützung einen Beitrag leisten konnten, um einen guten und wie wir alle hoffen einen erfolgreichen Weg dieses Sportart auch in Burgenland zu etablieren”, so der Wiener Trainer Leo Vasile der noch ergänzt: ” Ich denke heute ist ein wichtiger Schritt in der richtigen Richtung gemacht worden, um auch hier eine Mannschaft zu bilden.  Ich bin sehr zuversichtlich, dass wir bald eine vollständige Mannschaft aus dem Burgenland in der E-Rolli Fußball Familie begrüßen dürfen.”

Nach dem Training mit Leo Vasile wurde natürlich auch gespielt. “Das Endergebnis der zwei gemischten Teams lautete 1:1”, erzählt Felix Pell.

Berichterstattung im ORF-Burgenland

Interview für den ORF-Burgenland
Interview für den ORF-Burgenland / Foto: Hans-Jürgen Groß

Über diese Neuheit im Burgenland berichtete auch das ORF-Landesstudio. Der Beitrag gibt einen guten Einblick über die erfolgreiche Auftaktveranstaltung und zeigt auch, wie viel Freude es den SpielerInnen gemacht hat. Das Trainings soll ab jetzt regelmäßig alle zwei Wochen stattfinden.

ORF: “Fußballer gesucht”

Hier könnt ihr den gelungenen ORF-Beitrag “Fußballer gesucht” in der Sendereihe “Burgenland heute” vom 24. September 2016 ansehen: