Browse Tag

Carolina Csöngei

Leadership Programm

Infos zum Football for All Leadership Programm

Im Rahmen unserer E-Rolli Fußball Jour Fixe Serie gab es am 10. Juni 2020 eine Informationsrunde von Markus Fritsch und Leo Vasile zum Thema „Football for All Leadership Programm“. Das Programm lief von November 2018 bis Juni 2019.

“Um eine nachhaltige österreichische E-Rollstuhl Fußball Liga zu etablieren, sollte das Einende dem Trennenden vorgezogen werden und darauf achtgegeben werden, die unterschiedlichen Voraussetzungen der einzelnen Spieler nach und nach anzugleichen”, hält Markus Fritsch, Spieler der Steelchairs Linz, bei seiner Präsentation fest.

“Ich bekam einen guten Einblick in das Football for All Leadership Program, das ich bisher noch nicht kannte”, resümiert Carolina Csöngei von den Thunder E-agles.

Der Trainer Leo Vasile fand, dass man bei der Präsentation einen ziemlich interessanten Einblick in das Projekt erhielt: “Wir hoffen, dass wir in Österreich den einen oder anderem Punkte aus diesem Projekt umsetzen können, um die Entwicklung vom E-Rolli Fußball in unseren Land zu beschleunigen.”

An diesem Abend der Jour Fixe Serie nahmen 15 SpielerInnen und TrainerInnen teil.

Es wurde um jeden Ball gekämpft beim ASKÖ Player’s CUP

Große Erlebnisse: Die ersten Tore in einem Turnier geschossen!

“Ich denke das war heute ein guter Start ins neue Jahr”, zeigt sich Trainer Leo Vasile vom Erfolg des ASKÖ Player’s CUP am 25. Jänner 2020 in der Integrativen Schule Hernals in Wien erfreut.

22 Spielerinnen und Spieler aus 5 Bundesländern folgten der Einladung des ASKÖ Integration & Behindertensport. “Das Turnier hat wieder gezeigt, dass wir eine große Fußball-Familie sind”, so Vasile. Der Andrang zu diesem Event war sehr groß. Angesichts der eigentlich viel zu kleinen Halle wurde es kuschelig eng.

Großer Andrang beim ASKÖ Player’s CUP am 25. Jänner 2020 in Wien
Großer Andrang beim ASKÖ Player’s CUP am 25. Jänner 2020 in Wien

“Danke an alle die mit geholfen haben einen tollen 1. Spieltag im Jahr 2020 zu organisieren. War echt super”, fügt der für den ÖZIV-Burgenland spielende Thomas Feige hinzu. “Immer wieder ein Top-Event – ‘I’m loving it'”, bestätigt die Oberösterreicherin Manuela Mauthner.

Alle SpielerInnen beim ASKÖ Player’s CUP
Alle SpielerInnen beim ASKÖ Player’s CUP

Die ganz Jungen und ihre ersten Tore

“Ich habe mich sooo wahnsinnig gefreut, für die ganz Jungen wie z. B. Arthur, Nima oder Vincent”, verrät der langjährige Fußballer Winfried Zwanziger aus Wien. Grund der Freude: Sie haben ihre ersten Tore in einem Turnier geschossen. Welch großartiges Erlebnis!

Die Teams wurden gemischt und so spielten ganz Junge auch mit jenen zusammen, die nationale und internationale Erfahrung hatten.

“Es waren schöne, ausgeglichene und faire Spiele” analysiert Trainerin Doris Fritz und sie ergänzt: Es ergaben sich in der kleinen Halle viele Möglichkeiten für gute Gespräche.

Taktikbesprechungen biem Es wurde um jeden Ball gekämpft beim ASKÖ Player’s CUP
Taktikbesprechungen beim ASKÖ Player’s CUP

Die Teams

Vier Teams traten zwei Mal gegeneinander an. So sah die Teameinteilung aus:

SpielerInnen Tabelle beim ASKÖ Player’s CUP am 25. Jänner 2020 in Wien
SpielerInnen Tabelle beim ASKÖ Player’s CUP am 25. Jänner 2020 in Wien
Alle Teams beim ASKÖ Player’s CUP am 25. Jänner 2020 in Wien
Alle Teams beim ASKÖ Player’s CUP am 25. Jänner 2020 in Wien

Die Ergebnisse

Obwohl das Team Blau die ersten zwei Spiel knapp verlor, reichte es am Ende des Tages zur Tabellenführung.

Doch das Wichtigste am Spieltag war: Alle hatten Freude gemeinsam Sport ausüben zu können.

Tabelle beim ASKÖ Player’s CUP am 25. Jänner 2020 in Wien
Tabelle beim ASKÖ Player’s CUP am 25. Jänner 2020 in Wien
Sporthilfe-Gala 2019 mit Delegation von E-Rolli Fußball

Wir bei der Sporthilfe-Gala 2019

Am 31. Oktober 2019 fand in der Wiener Marx-Halle die Sporthilfe-Gala statt. In sieben Kategorien wurden Preise vergeben. So gewannen beispielsweise Carina Edlinger (Ski Nordisch) die Kategorie “Sportlerin des Jahres mit Behinderung” und Josef Lahner (Ski Alpin) die Kategorie “Sportler des Jahres mit Behinderung”.

Einige Personen des E-Rolli Fußball Nationalteams waren bei der Sporthilfe-Gala als Gäste dabei. “Es war ein besonderes Erlebnis”, erinnert sich Winfried Zwanziger erfreut und verrät: “Jede Minute habe ich genossen bis früh in die Morgenstunden.”

Auch Carolina Csöngei zeigt sich von diesem “tollen Event” angetan: “Es war interessant andere Sportlerinnen und Sportler persönlich kennenzulernen. Auf jeden Fall hatten wir viel Spaß auf der After-Show Party.”

Franco Foda, der Trainer des österreichischen Nationalteams kam zu unserer Gruppe. “Es war interessant mit ihm über Fußball und E-Rolli Fußball zu reden”, so Michael Kiefler. Auch er fand diese Gala “ein super schönes Erlebnis”.

Das Nationalteam von Foda ging bei der Preisverleihung in der Kategorie “Mannschaft des Jahres” leider leer aus – so wie wir. Grund: Wir waren heuer noch nicht nominiert. 😉

Unser Team wurde aber heuer zumindest Sechster bei der E-Rolli Europameisterschaft in Finnland. Hoffentlich schafft das Fodas-Truppe nächstes Jahr bei der Europameisterschaft auch. 🙂

Sporthilfe-Gala 2019 mit Delegation von E-Rolli Fußball
Sporthilfe-Gala 2019 mit Delegation von E-Rolli Fußball und Teamchef des österreichischen Nationalteams Franco Foda
TeilnehmerInnen des Vienna Night Run 2019

Der 13. Vienna Night Run war wieder ein Erlebnis

Am 24. September 2019 fand der 13. Vienna Night Run statt. Rund 20.000 LäuferInnen und WalkerInnen, darunter Einhörner und KellnerInnen, waren mit dabei.

Auch die E-Rolli FußballspielerInnen Winfried Zwanziger, Carolina Csöngei, Karin Ofenbeck, Marko Schrott, Erich Mecl, Arthur Wollmann und Armin Koller befanden sich unter den TeilnehmerInnen.

Gestartet wurde am Universitätsring, wo alle TeilnehmerInnen mit Musik, TänzerInnen und vom Puls 4 Personal Coach Roman Daucher motiviert wurden. 5 Kilometer Laufstrecke entlang der Wiener Ringstraße mussten von den Teilnehmern bestritten werden. Der Zieleinlauf befand sich beim Parlament.

Manche E-Rolli FußballspielerInnen waren bereits zum 6. Mal dabei. Da heuer die Startblöcke zeitlich länger voneinander getrennt waren, konnten die SpielerInnen die Strecke ungebremst entlangrasen und waren weniger in ihrer Reaktion gefordert, anderen LäuferInnen auszuweichen.

Die beste Zeit fuhr Erich Mecl. Er bewältigte die Strecke in 29 Minuten und 8 Sekunden. Neben den SpielerInnen war auch der Trainer der österreichischen E-rolli Fußball-Nationalmannschaft Leonard Vasile im Starterfeld. Wie immer war für ihn ein Durchgang nicht genug, so dass er zweimal die 5 Kilometer zurücklegte.

„Nächstes Jahr sind wir wieder dabei, das steht fest!“, bekräftigte Karin Ofenbeck nach dem Lauf.

https://www.facebook.com/winfried.zwanziger/posts/10215180390685605

Ball des EPFA Nations Cup

Das war der European Nation CUP 2019

Für das österreichische Nationalteam war European Nation CUP eine großartige Chance sich international zu präsentieren. Als sehr junge E-Rolli Fußball Nation bot es dieses Turnier die Möglichkeit einer Standortbestimmung.

Die Eröffnung am 22. Mai 2019 war sehr bewegend und für unser Team eine Ehre beim European Nation CUP 2019 erstmals Österreich vertreten zu dürfen. (Siehe Fotos)

Der Spielmodus war in eine Vorrunde (Jeder gegen Jeden) am 22. bis 25. Mai sowie danach Spiele um Platz 1-4 sowie Platz 5-7 am 26. Mai festgelegt.

Österreichische Team beim EPFA Nations Cup
Österreichische Team beim EPFA Nations Cup. Pajulahti, Finland 26.5.2019. Photo: Jussi Eskola

Ergebnis der Vorrunde

Datum Team Team Ergebnis Spiel
22. Mai Finnland Nordirland 0 – 3 Video
23. Mai England Österreich 14 – 0 Video
23. Mai Irland Dänemark 0 – 2 Video
23. Mai Frankreich Finnland 15 – 0 Video
23. Mai Nordirland England 0 – 17 Video
23. Mai Österreich Irland 0 – 8 Video
23. Mai Dänemark Frankreich 0 – 5 Video
24. Mai Finnland England 0 – 8 Video
24. Mai Nordirland Österreich 4 – 0 Video
24. Mai Irland Frankreich 0 – 10 Video
24. Mai Dänemark Finnland  4 – 0 Video
24. Mai Nordirland Irland 0 – 5 Video
24. Mai England Frankreich 0 – 3 Video
24. Mai Österreich Dänemark 0 – 6 Video
25. Mai Frankreich Nordirland 12 – 0 Video
25. Mai Irland Finnland 5 – 0 Video
25. Mai Dänemark England 0 – 1 Video
25. Mai Österreich Frankreich 0 – 15 Video
25. Mai Nordirland Dänemark 2 – 4 Video
25. Mai England Irland 5 – 0 Video
25. Mai Finnland Österreich 2 – 1 Video
Opening Nationscup 2019

Stand nach der Vorrunde:

Das österreichische Nationalteam startete in die harte Vorrunde und steigerte sich Spiel für Spiel indem es aus den Erfahrungen lernte. Höhepunkt der Vorrunde war sicherlich der erste Tortreffer im Spiel gegen Finnland.

Ergebnis der Finalrunde

Am 26. Mai fanden die Platzierungsspiele statt. Um Platz 5 kämpfen die nach der Vorrunde 5. bis 7. platzierten Teams. Das bedeutete, dass Nordirland, Finnland und Österreich um den Platz 5 (= Ticket für die WM in Australien) gegeneinander antraten.

Gegen Finnland gelang ein umjubeltes Unentschieden; gegen Nordirland verloren wir knapp. In einem packenden Finalspiel gewann England gegen Frankreich und ist somit quasi Europameister.

Datum Was Team Team Ergebnis Spiel
26. Mai 7. vs 6. Österreich Finnland 1 – 1 Video
26. Mai Semi 1. vs. 4. Frankreich Irland 6 – 0 Video
26. Mai 7. vs 5. Österreich Nordirland 1 – 2 Video
26. Mai Semi 2. vs. 3. England Dänemark 3 – 1 Video
26. Mai 6. vs 5. Finnland Nordirland 0 – 1 Video
26. Mai Spiel um Platz 3 Irland Dänemark 2 – 1 Video
26. Mai Finale Frankreich England 2 – 2
3 – 5 n.E.
Video

Diese Ergebnisse sicherten dem Nationalteam den 6. Platz! So sah die Tabelle um Platz 5 bis 7 aus.

Tabelle Spiele um Platz 5 bis 7 beim European Nation CUP 2019

Endergebnis

Waren wir noch der Vorrunde noch am 7. Platz konnten wir am Finaltage noch den 6. Platz erkämpfen und unser erstes Unentschieden erreichen.

1. England, 2. Frankreich, 3. Irland, 4. Dänemark, 5. Nordirland, 6. Österreich, 7. Finnland

Dieses Ergebnis war hart umkämpft und das Nationalteam kann bei seinem ersten Antreten bei einem großen internationalen Turnier stolz auf die Leistung sein. Es könnte eine Vielzahl von Erfahrungen sammeln, die bei der weiteren Entwicklung sicherlich sehr hilfereich sind.

Die Art wie das österreichische Nationalteam sich präsentiert hat und mit welchem Elan, Zuversicht und Umgang mit SpielerInnen anderen Teams und den Schiedsrichtern wählte wurde mit dem Fair Play Award ausgezeichnet. Eine Ehrung die das Team sehr freute.

Fair Play Award für Österreich
Fair Play Award für Österreich

Medienberichte

Unser Team

Das Team aus 8 SpielerInnen wurde ergänzt durch Leo Vasile (Trainer) und Markus Pesendorfer (Techniker).

E-Rolli Fußball Nationalteam Österreich
E-Rolli Fußball Nationalteam Österreich

Unsere Fans

Großartig war auch die Unterstützung der gesamten österreichischen Delegation.
Unsere Fans haben jede gelungene Chance oder verhinderte Torschuss der GegnerInnen bejubelt.

Österreichische Fans
Österreichische Fans. Photo: Jussi Eskola

Besuch vom Botschafter

Wir hatten auch Unterstützung von der österreichischen Botschaft in Finnland. (Siehe Tweet)