Spannung bis zum Schluss beim Match am 15. Februar 2014 in Wien

Am 15. Februar 2014 fand in Wien der zweite Matchtag in der Integrativen Schule Hernals statt. Acht SpielerInnen hatten in zwei Matches Gelegenheit E-Rolli Fußball zu spielen. (Fotos vom Matchtag)

Das erste Spiel Violett (Erich, Jasna, Michi K. und Martin) gegen Rot (Armin, Michael. H., Karlo und Mehmet) verlief eindeutig und endete 8:0 (4:0). Die Torfolge: Jasna, Michi K. 3x, Jasna, Martin, Jasna, Martin

2. Spiel wurde zum Thriller

Zu einem echten Thriller entwickelte sich die zweite Partie. Dieses Mal Armin, Karlo, Michi K. und Martin (Team Violett) gegen Erich, Jasna, Mehmet und Michi H. (Team Rot).

Teams

Beide Teams waren ungefähr gleich stark und in der ersten Halbzeit gelang nur Team Violett (durch Martin) ein Treffer. Nach der Pause schoss Jasna durch einen souverän verwandelten Elfmeter für Team Rot den Ausgleich zum 1:1.

Packende Szenen auf beiden Seiten sorgten dafür, dass Stimmung in der Halle aufkam. Erich hielt einen Elfer von Martin und es sah schon ganz nach einem Unentschieden aus.

Erich hält Elfer

Michi K., der Team-Kapitän von Violett, dirigierte gegen Ende der zweiten Halbzeit die Sturmangriffe und konnte gemeinsam mit Karlo in einer Serie von Eckbällen “dicke Luft” vor dem Tor der Roten erzeugen.

Doch Jasna (Team-Ka­pi­tä­nin von Rot) zeigte wiederholt, dass sie nicht nur eine hervorragende Stürmerin ist, sondern auch eine Abwehr geschickt organisieren kann. Es gab kaum ein Durchkommen. Falls es doch brenzlig wurde, schaffte es Erich den Ball in letzter Sekunde abzuwehren.

Jasna verteidigt

Matias Costa (Schiedsrichter der Partie), kündigte gerade an, dass die Partie gleich beendet wird, da gelang Michi K. überraschend ein Traumpass mitten in den Strafraum, den Martin buchstäblich wenige Augenblicke vor Spielende verwerten konnte.

Die Partie endete 2:1 für Violett; hätte sich aber auch ein Unentschieden verdient.


3 Comments

Comments are closed.