Browse Author

Matias Costa

Teams aus Österreich beim 1. E-Rolli Fußball HausRheinsberg Cup 2017 / E-agles vom ASKÖ Wien und Steelchair Linz vom RSC heindl OÖ

Sieg und 3. Platz für ERFÖ

Die Teams der Steelchairs Linz vom RSC Heindl OÖ und der E-agles des ASKÖ Wien vertraten am ersten Mai-Wochenende des Jahres (06.-07.05.2017) den rot-weiß-roten E-Rolli Fußball in großen Stile. Mit dem ersten und dritten Platz im Gepäck reiste man zufrieden vom 1. Haus Rheinsberg Cup aus Deutschland zurück. (Siehe Fotos)

Die Agentur Frontcourt lud zum Turnier ein, bei dem sich neben den beiden Österreichischen Teams noch die Power Lions und Cats aus Dresden sowie die Knights aus Barmstedt einfanden. Die neugetauften E-agles aus Wien marschierten dabei in bravouröser Manier durch die Vorrunde. 4 Siege und ein Torverhältnis von 31 zu 1 Toren, ließen auf eine deutliche Übermacht der Wiener schließen.

Im Finalspiel gegen die Knights ging es zunächst nicht mehr so deutlich zu. Die Ritter aus dem Norden hielten bis zur Pause noch ein Unentschieden fest, eher das Wiener Bollwerk wieder Fahrt aufnahm. Nach dem ersten Treffer war die Deutsche Gegenwehr gebrochen und die E-agles erarbeiteten sich einen 3  zu 0 Endstand und damit den souveränen Turniersieg.

Auch die Steelchairs konnten das Turnier positiv absolvieren, nach dem 3. Platz in der Vorrunde, konnte dieser auch im Platzierungsspiel gegen die Dresdner Löwen bestätigt werden.

„Insgesamt ist das ganze Wochenende aus Österreichischer Sicht sehr positiv verlaufen. Eine gute Gesamtorganisation und ein reibungsloser Ablauf des Turniers, ergaben dann auch ein super sportliches Ergebnis für beide Teams“, meinte E-agles Trainer Leo Vasile. „Es hat alles super geklappt!“ fügt Teammanagerin und Spielerin der Steelchairs Manuela Mauthner hinzu.

Spieltag in der Wiener Stadthalle am 1. April 2017

In der Wiener Stadthalle

Das war vor kurzer Zeit noch unvorstellbar: Ein E-Rolli Fußball Turnier in der Wiener Stadthalle. Am 1. April 2017 war es soweit. Der erste Spieltag im Jahr 2017 fand in der Halle B der Wiener Stadthalle statt und sieben Teams aus Burgenland, Oberösterreich und Wien nahmen daran teil! (Fotos vom Turnier)

Die Eröffnung des Turniers erfolgte und noch nie traten in Österreich so viele Teams gegeneinander an. E-Rolli Fußball wächst rasant und beim Turnier gab es daher eine Gruppe A und Gruppe B. Die stärkeren Teams spielten in der Gruppe B. Mit Teams aus Wien, Linz und dem Burgenland. Am Ende behielten die Teams der ASKÖ aus Wien die Oberhand.

„Doch die Konkurrenz schläft nicht“, ist sich das Trainer-Duo Leonard Vasile und Doris Fritz aus der Hauptstadt bewusst. „Es ist erfreulich die deutlich positive Entwicklung der Teams mit zu verfolgen. Unser Vorsprung wird immer geringer und Spiele schwieriger zu gewinnen.“

Die nächsten Teams in Salzburg und in Graz haben schon mit ihren Trainings begonnen und ab Mai 2017 startet sogar die Österreichische Liga.

2017 verspricht wieder ein bewegtes Jahr im E-Rolli Fußball zu werden!

Kurz vor dem Ankick / Foto: Sergiu Borcuta

Ausschreibung und Einladung zur Schiedsrichterausbildung im E-Rolli Fußball

02.-04. Dezember 2016 im Zuge des 3. ottobock.CUP in der Sporthalle Brigittenau (Hopsagasse 7, 1200 Wien)

Organisation/Kursleitung: Matias Costa, sportlicher Leiter E-Rolli Fußball Österreich

Referenten:

  • Leonard Vasilie, Nationalteam Trainer E-Rolli Fußball Österreich
  • Nordin Sabovic, EPFA-Zertifizierter E-Rolli Fußball Schiedsrichter

Kursziel: Aus- und Fortbildung für Schiedsrichter im E-Rolli Fußball

Zielpublikum: Schiedsrichter, die sich weiterbilden möchten;  BehindertenbetreuerInnen, PhysiotherapeutInnen, sonstige InteressentInnen, die diese Sportart kennenlernen und sich als Schiedsrichter ausbilden lassen wollen (keine Vorkenntnisse notwendig).

Kursinhalte/Programm:

2. Dezember 2016

17:00 – 17:30 Uhr: Theoretische Einführung und Vorstellung der Sportart.  – Vasile

17:30 – 18:30 Uhr: Eigenschaften und besondere Charakteristiken des Spiels. Regelkunde, Material und Equipment – Sabovic

18:30 – 20:30 Uhr: Praktischer Teil bei Trainingsspiele, Spielbeobachtung, Spielorganisation, Tischorgane – Sabovic

3. und 4. Dezember 2016

Laut Spielplan – Spielleitung (nach Einteilung von Referenten) des 3. ottobock.CUP

Anmeldung per E-Mail an Matias Costa mc@mehralsfussball.at

Mitzubringen: Sportbekleidung, Sportschuhe mit nicht färbender Sohle, Schreibutensilien,

Haftung: Der ÖBSV (österreichischer Behindertenverband) sowie das Referat übernehmen keine Haftung für etwaige Verletzungen, Schäden, etc.

Mit der Teilnahme an dieser Veranstaltung willigen die TeilnehmerInnen in die Veröffentlichung Ihrer Bildnisse ein. Die Einwilligung schließt alle Veröffentlichungen in Medien und Präsentationen des ÖBSV ausdrücklich ein.

Mit der Anmeldung an dieser Veranstaltung willigen die TeilnehmerInnen in die Weitergabe ihrer Kontaktdaten innerhalb des ÖBSV ein.

Für weitere Informationen stehen wir gerne unter mc@mehralsfussball.at zur Verfügung.

Die Team / Sergiu Borcuta

Game Day: Linz

Die ERF Steelchairs Linz des RSC Heindl luden am vergangenen Samstag (11.06.) die E-Rolli Fußball Community zum Spieltag in die Oberösterreichische Landeshauptstadt ein.

Die Sport NMS Linz wurde zum Schauplatz des ersten E-Rolli Fußball Spieltags außerhalb Wiens. Dies war auch das erste Mal, dass keine Plastikgitter im Einsatz waren!

Vier Teams, je zwei Teams der Steelchairs und zwei vom ASKÖ Wien, spielten um den Tagestitel. Am Ende behielten die beiden Wiener Mannschaften die Oberhand, sowohl die Erfahrung, als auch die längere Spielpraxis machten den Unterschied.

Den LinzerInnen muss jedoch ein großes Lob ausgesprochen werden, denn nicht nur sportlich, sondern auch organisatorisch sind die Steelchairs mittlerweile top aufgestellt.

Spielszene / Sergiu Borcuta
Spielszene / Sergiu Borcuta

Von organisatorischer Seite ist in Oberösterreich alles unter Dach und Fach. Der Spieltag war perfekt organisiert. Ein tolle Halle, ein umfangreiches Buffet und viele Zuschauerinnen und Zuschauer sorgten für eine wunderbare Atmosphäre.

Die sportlichen Fortschritte im Vergleich zum ersten Auftritt beim Ottobock Cup 2015 sind unübersehbar. Angefangen von der Kadergröße, die sich seither verdoppelt hat, bis hin zu taktischen Kenntnisse, die sich auf Grund des etablierten Trainerinnenteams bemerkbar machen.

Nationaltrainer Leo Vasile ist begeistert: „da haben sich schon einige SpielerInnen für eine Einberufung ins Nationalteam empfohlen.“

In Zukunft wird sich die derzeitige Wiener Übermacht schwer tun um die (sportliche) Oberhand zu behalten, denn die Steelchairs holen mit Riesenschritten auf.

Die nächsten Termine der E-Rolli Fußballer sind das Trainingslager in Wien (07.-10.07.) und das Development Turnier in Sevenoaks, England (16.-21.08.).

E-Rolli Fußball am Boomen!

Die Verbindung zwischen Wien und Oberösterreich ist derzeit die heißeste Connection im österreichischen E-Rolli Fußball!

Am Sonntag 17.06. fand im ASKÖ Ballsport Center in Wien ein Matchtag statt. 21 Spielerinnen und Spieler aus der Hauptstadt und aus Linz beteiligten sich daran. In vier Stunden auf dem Paket ließen die Teilnehmer den Ball rollen und die Reifen quietschen. Hier alle weiteren Informationen zum Spieltag.

Kaum zwei Wochen später traf sich die E-Rolli Fußball Community erneut. Dieses Mal im Zuge der Reha-Messe Integra, auf der die Sportart gleich zwei Mal vorgestellt werden durfte. Am Vormittag legten die Youngsters der Hans Radl Kickers vor und demonstrierten ihre Geschicke mit dem runden Leder vor dem begeisterten Blicken des anwesenden Publikums. Am Nachmittag waren die Spielerinnen und Spieler des RSC Heindl OÖ, verstärkt von Kollegen des ASKÖ Wien, an der Reihe über das Spielfeld zu düsen. Nach 2014 ist das die zweite Vorstellung auf dieser Messe gewesen, bei sich E-Rolli Fußball Österreich neuen Zuwachs und neue Kooperationen erhofft! Hier gibt’s mehr dazu.

Das nächste Treffen ist auch schon geplant. Am 11.6. findet der zweite Spieltag des Jahres in der Sport-NMS in Linz-Kleinmünchen statt.