Training

Austria A-Team beim ottobock Turnier 2014

Beim „ottobock Powerchair Football Tournament“ vom 30. Oktober bis 1. November 2014 in Wien werden neben Deutschland und Finnland auch zwei Teams aus Österreich antreten.

Hier wird nun das Team Austria A-Team vorgestellt. (Am 10. Oktober 2014 wurden die österreichischen Teams nominiert und die Zuteilungen der Spielerinnen und Spieler bekannt gegeben.)

Die anderen Teams sollen sich wohlfühlen

Für den Trainer Leonard Vasile ist es besonders wichtig, dass „die anderen Teams sich wohlfühlen und danach sagen ‚Das war ein tolles Tournier!'“

Und sportlich? „Wir können uns nicht viel erwarten. Wir müssen schauen wo wir stehen und wo wir uns verbessern können“, versucht der Trainer die Erwartungen realistisch zu halten und ergänzt: „Natürlich als ehrgeiziger Sportler möchte man – wenn man in einem Turnier startet – dieses auch gewinnen. Wenn ein Sieg herausspringen sollte, nehmen wir diesen sehr gerne mit.“

Erstes Kräftemessen

Das Austria A-Team ist fleißig im Training und schon hoch motiviert. Hier einige Wortmeldungen von SpielerInnen:

„Als Torfrau werde ich konzentriert und mit schneller Reaktion im Tor aktiv in Angriff sein“, so Stefanie Strubreiter. Sie hat bei den letzten paar Trainings noch Extra-Übungseinheiten als Torfrau absolviert. Sie freut sich „auf spannende Spiele und auf die tolle Erfahrung, sich mit anderen Teams international messen zu können“. Denn eines ist sicher: „Daraus können wir wieder viel lernen und uns weiterentwickeln“, hält Stefanie Strubreiter fest.

erollitraining-63

Auch die Stürmerin Jasna Puskaric erhofft sich „eine tolle sportliche Erfahrung, einen spannenden Austausch mit den Sportlerinnen und Sportlern aus Deutschland und Finnland, viele schöne Erinnerungen sowie hoffentlich eine gute Platzierung!“ Ihre Stärke sieht sie darin den Ball auch in schwierigen Situationen „doch noch ins Tor“ zu bringen.

erollitraining-39

„Dieses Turnier ist unser erstes Kräftemessen mit Teams aus dem Ausland. Trotzdem erhoffen wir uns mitspielen zu können“, zeigt Team-Kapitän Martin Ladstätter auf und verrät: „Unser Ziel ist der Einzug ins Finale. Wir werden uns bemühen, dass dies klappt.“

Team: Austria A-Team

Folgende TeamspielerInnen (alphabetisch) wurden gemeldet:

Weiters umfasst die Mannschaft (alphabetisch) folgende Personen (Staff):